Einraumbeutler 2020

Wenn sich der Zustand des Patienten gebessert hat, würde ich auch nicht gleich nochmal operieren. Ob die gemessene Entwicklung von 11 auf 7 wirklich eine positive Entwicklung ist?

Wie schaut der allgemeine Zustand - die Vitalität - des Volkes aus?

Alles Gute vom Rolf

@Sulz, @Rolf

Die Einraumbeutlerinnen machen bei Flugloch Beobachtungen einen vitalen Eindruck. Das Restvolk selbst kann ich erst beurteilen, wenn ich das Brutnest geöffnet habe. Sollte die Beurteilung positiv ausfallen, wird die junge Königin gesucht, um ggf. das Bannwabenverfahren einzuleiten.

Mein Ziel ist es Säurebehandlungen durch biotechnische Verfahren nach den Angaben von „Ralph Büchler“ zu ersetzen, und nur noch in Notfällen mit Säuren zu behandeln.

Wer gesunde Winterbienen haben möchte, benötigt auch gesunde Ammenbienen. Wer heute mit Ameisensäure behandelt, hat morgen noch keine virenfreien Ammenbienen, weil es ein bis zwei Brutsätze benötigt.
Wenn ich morgen mit dem Bannwabenverfahren beginnen kann, dann dauert es bis Anfang August, bis das Verfahren beendet ist. Dann verbleibt noch ~1 Brutsatz bis zur Winterbienenaufzucht.
Mit etwas Glück ergibt sich eine Wirkung auf 95 % der Milben, was dann im Winter passieren muss, bleibt noch auszuzählen.

Wenn behandelt werden muss, ist Anfang Juli ein guter Zeitpunkt um damit zu beginnen.

Welche Vorteile sollten eine Behandlung im August bringen?

08.07.2024 Durchschnittstemperatur im Juni ~17.7° C, lokal ein ziemlich schlechter Frühling,
Kirschenblüten und Apfelblüten sind im April erfroren, sogar die Linde hat nach den April Frösten einen Teil der Blätter abgeworfen.

Junge Königin heute gezeichnet und Bannwaben Verfahren gestartet, Tag 0.