easyBeeBox

Hallo @Siegfried,

hast Du nicht gerade erst eine Beitragsreihe gestartet, in der Du Dich beklagst, dass das Forum immer weniger genutzt wird und Dich fragst, ob es überflüssig werden könnte?
Und schon möchtest Du das nächste Thema abwürgen, weil es nicht in Dein Weltbild passt. Jetzt sorgst Du Dich, dass das Forum noch weiter(!) gesprengt wird?

Offensichtlich gibt es in diesem Forum Teilnehmer, die gerne über ihren Tellerrand hinaus schauen und ihre Beute/ihre Betriebsweise/Ihre Ansichten mit anderen vergleichen und diskutieren und daraus Erkenntnisse gewinnen möchten. Wenn Du das nicht möchtest, dann lies es doch einfach nicht.

Gruß
Heiner

3 Like

Wie @Naturfreund schon schrieb ist dieses Thema hier nun mal eröffnet worden und es wird sicherlich einige Bienenhalter ( nicht Imker ) geben die , ich will es mal so sagen, auf die Werbung für die BeeBox im Fernsehen " reingefallen " sind aber die Beite trotzdem behalten möchten und das Beste aus der Situation machen möchten.
Die Anschaffungskosten sind ja auch nicht gerade günstig, es sind ja über 300,- €.
Dann wird jeder der Betroffenen froh sein wenn er von anderen " Leidensgenossen " Erfahrungs-berichte bekommen kann wie anstehende Probleme dort gelöst werden.
Vielleicht ergibt sich doch noch durch Erfahrungen sammeln eine für die BeeBox geeignete Betriebsweise damit man mit der Kiste halbwegs vernünftig arbeiten kann.

Ich glaube der Beginn mit der Bienenkiste war am Anfang auch nicht gleich perfekt.

@Heiner
ich kann dir nur zustimmen

Gruß Jörg

Das ist hier aber auch kein Sammelbecken für gescheiterte (Imker)Existenzen. Es haben sich hier schon Mitglieder zurückgezogen, weil vorgeschlagen wurde, dass Beutesystem mitbesprochen werden, die weitaus eher zu der Bienenkisten- und MERB-Philosophie passen als dieser Marketing-Gag. Das sollte man auch mitdenken.
Du kannst auch nicht im Fahrrad-Forum verlangen, dass man dir beim schicken neuen SUV hilft, nur weil du dir den eben gerade gekauft hast. Da kann der Tipp auch nur sein: Verkauf das Ding wieder hol‘ dir‘n Rad!
Also wenn das dahin ausufert, dass irgendwer denkt, ich hole mir einfach diese lustige Beute und, wenn‘s Probleme gibt, helfen mir schon die netten Leute ausm Mellifera-Forum, ist mein Votum: Thema schließen!
Wobei ich eigentlich ausdrücklich dagegen bin, das Themen geschlossen werden – das wäre für mich ultima ratio. Deswegen lieber offen lassen und erklären, warum man definitiv von so einem Quark wie dieser Marketing-Beute abrät.

5 Like

Also ich seh das so: wenn wir hier im Forum auch über die BeeBox sprechen, können wir vielleicht einige Neulinge davon abhalten, auf diese Betriebsweise hereinzufallen! Ich bin deshalb der Meinung, jeder Beitrag, egal zu welchem System, sollte hier veröffentlicht werden, wenn er die sachliche Diskussion über „unsere“ Beutensysteme bereichert und Anfängern hilft, sich letztendlich für die BK oder die Mellifera Einraumbeute zu entscheiden.
Wir könnten ja z.B. einen Unterpunkt eröffnen: Warum wir die BK oder die Mellifera Einraumbeute empfehlen, und NICHT die …
LG
Mani

3 Like

Ich kann aber in einem Fahrradforum über Ebikes, Mountainbikes, Rennradl, Scooter … diskutieren, auch wenn ich persönlich z.B. Scooter und Mountainbikes mit E Antrieb ziemlich blöd finde und denke, dass das gar keine Fahrräder mehr, sondern eher Mopeds oder Mofas sind.
mani

2 Like

Ich bin sehr für einen unvoreingenommenen Austausch zu Themen, die unsere Bienen betreffen. An anderer Stelle schrieb ich schon einmal:

Sicherlich sollte es dann auch erlaubt sein, sich über die easyBeeBox zu unterhalten und ein Bild zu machen! So wie hier in diesem Thema. :slight_smile:

Womit ich aber schon Probleme habe, ist der Wunsch, hier den Leuten aufs Pferd zu helfen, die sich von den Marketing-Versprechen der easyBeeBox-Macher haben locken (und blenden) lassen. Nicht, dass ich nicht grundsätzlich helfen wollen würde. Aber ich würde es hier in diesem Kontext nicht für angebracht halten.

Das würde ich dann wohl Lehrgeld nennen, so bedauerlich das ist. Leider und besonders auch für die betroffenen Bienen, mit denen die easyBeeBox-Betreiber dann konfrontiert und davon womöglich überfordert sind.

Nein, das sehe ich nicht so und bin da bin da ganz bei Tobias @Cupido. Wenn die Beute Käse ist, dann hilft es auch nicht, die geeignete Betriebsweise erst noch - womöglich schmerzvoll - auszuforschen, bis man dann „halbwegs vernünftig arbeiten kann“. „Halbwegs vernünftig“ ist bei den uns anvertrauten Bienen viel zuwenig!

Die Macher der easyBeeBox haben sich bei dieser Beute etwas gedacht. Davon gehe ich mal aus. Sie haben für ihre Geschäftsidee ordentlich Startkapital erhalten (siehe „Höhle der Löwen“). Ihr Ziel ist es jetzt, mit der eBB Geld zu verdienen. Erfahrene Imker und Bienenhalter führen nun nachvollziehbare Argumente an, warum diese Beutenform suboptimal bis wenig geeignet für die Bienenhaltung ist. Und jetzt soll dieses Mellifera-Forum als kostenloses Supportforum für die eBB dienen? Meine Erwartungshaltung an den Hersteller wäre, dass genau er selbst dafür sorgen müsste, so etwas aufzusetzen, zu pflegen, zu moderieren und vor allem selbst die offenbar nötige Unterstützung zu liefern! Aber das kostet natürlich und schmälert den Gewinn. (Aber immerhin gibt es eine Art FAQ.)

Im Projektmanagement sagt man: Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, dann steig ab! Und dann sollte man eben nicht andere Orte besuchen, um herauszufinden, wie man dort tote Pferde reitet. Also: Steigt ab! Oder besser: Informiert Euch vorher und steigt gar nicht erst auf!

6 Like

Die Stadtbienen haben sich auch intensiv und sachlich mit der easyBeeBox auseinandergesetzt:

Hier das Fazit als Zusammenfassung:

Unser Fazit: Ist die easyBeeBox alltagstauglich?

Die drei Gründer möchten mit einer anfängerfreundlichen Behausung und einem ausführlichen Online-Handbuch den Einstieg in die Bienenhaltung einer breiten Masse zugänglich machen. Die easyBeeBox wird sicherlich funktionieren – die Gründer testen die Box laut eigener Aussage seit Jahren mit erfahrenen Imker:innen in der Praxis. Was wir bedenklich finden, ist das Versprechen einer eingriffsarmen Bienenhaltung für Einsteiger:innen. Hier wird potenziellen Kund:innen ein falsches Bild von der Realität der Bienenhaltung suggeriert. Wer sich jedoch nach reiflicher Überlegung für die Behausung entscheidet, die neue Verantwortung ernst nimmt und alle Ressourcen zum Lernen ausreizt, wird sicherlich mit der easyBeeBox Bienen halten können.

Pro

  1. Behausungsvolumen, das Honigbienenvölker in der Natur bevorzugen (40 l)
  2. Separater Arbeits- und Lagerraum für eingriffsarmes Imkern; cleveres Schiebersystem
  3. Einraumbeute & Naturwabenbau: anfängerfreundlich und ökologisch
  4. Sichtfenster für störungsfreie Einblicke in die Box

Kontra

  1. Kompaktes Volumen macht das Lenken der Schwarmlust schwierig und erhöht die Wahrscheinlichkeit des Schwärmens
  2. Komplexes System macht die Mechaniken anfällig (Holz verzieht sich, Bienen propolisieren)
  3. Eingriffsarmes Imkern nicht anfängerfreundlich > Gefahr für ungewolltes Schwärmen und die Ausbreitung von Bienenkrankheiten

Erfahrene Bienenhalter:innen, die gerne Neues ausprobieren, sollten mit der easyBeeBox Freude haben. Einsteiger:innen legen wir einen Imkerkurs und/oder eine enge Betreuung durch eine:n Imkerpat:in nahe. Wir empfehlen dringend, das notwendige Handwerkszeug zu erlernen und regelmäßig den Zustand des Bienenvolkes zu überprüfen – bevor man verantwortungsvoll eingriffsarm imkern kann, gibt es eine Menge zu lernen.

1 Like

Ich kenne den Verfasser von diesem Diskussionsbeitrag hier im Themenblock " Diskussionen " nicht der diesen Beitrag erstellt hat aber da er nun einmal eröffnet ist sollte man nicht einfach sagen : Wir diskutieren hier nur über den Bereich Einraumbeute von Mellifera.
Die Überschrift lautet hier ja eindeutig : easyBeeBox
Aus den hier eingestellten Beiträgen sollte jeder, der sich dafür interessiert, seine eigenen Schlüsse ziehen können und die Meinungen und Ansichten der anderen akzeptieren bzw. tollerieren.
Um diskutieren zu können muß auch eine Grundlage da sein und die sehe ich in den Erfahrungen der bisherigen Nutzer der BeeBox.
Jeder der mit einer Einraumbeute oder Bienenkiste im Bereich naturnahe wesensgemäße Bienenhaltung arbeitet wird aus den Erfahrungen der BeeBox-Nutzer seine Schlüsse ziehen und kann dann auch Empfehlungen geben was dort nicht geht bzw. was dort falsch läuft.
@Cupido
Du solltest berücksichtigen wir sind hier im " Diskussionsforum " und hier diskutiert man eben.
Wer hier zu einem veröffentlichtem Thema einen Beitrag beisteuert der akzeptiert dieses Thema auch.
Wer mit dem Thema nicht einverstanden ist sollte sich dann auch nicht an der Diskussion beteiligen.
Es bleibt jedem selbst überlassen sich zu äußern.

Ich würde es bedauern wenn dieser Diskussionsbeitrag vom Admin geschlossen würde nur weil diese Beute anders ist als die von Mellifera empfohlenen Beuten
Wie soll man Neuimkern Empfehlungen zur wesensgemäßen Imkerei geben wenn man nicht weiß wie andere Systeme funktionieren oder eben nicht funktioniern.

@mani1955
Deinen Vorschlag finde ich gut. Da würde ich dann wahrscheinlich auch gut reinpassen

Da ich mich ja nun einmal auf das Problem mit der BeeBox meiner Bekannten eingelassen habe werde ich weiterhin diese betreuen und erstmal nach Möglichkeiten suchen das Volk gut über den Winter zu bekommen.
Wenn in diesem Block kein Interesse an meinen zukünftigen Erfahrungen mit der BeeBox besteht werde ich mich aus der weiteren Diskussion ausklinken.
Es sollte von meiner Seite lediglich eine kleine Hilfestellung für Gleichgesinnte sein.

Gruß Jörg

Das ist nicht ganz richtig – wir sind im Mellifera-Diskussionsforum und die hätten letzten Endes auch Hausrecht.
Und ich hatte ja schon geschrieben, dass ich die Erfahrungen interessant finde und mir daher ein besseres Bild von der Beute machen kann. Meines Erachtens kann es aber nicht angehen, dass hier für alle auf die Schliche gegangen Hilfe angeboten werden kann. Wo soll das hinführen? Bieten wir das dann auch für alle, die aus Versehen eine Segeberger Beute/Lüneburger Stülper/etc gekauft haben?
Das ist zwar ein Dammbruchargument aber hier mE nicht falsch, denn …

Außerdem bin ich ganz bei Michael:

Hallo Jörg,

bei mir steht gerade eine leere easyBeeBox herum und ich habe diese auf die Waage gestellt:

Inklusive den leeren Rähmchen im Brut- und im Honigraum hat die Beute ein Gewicht von rund 21 kg.

Auf der Homepage des Herstellers gibt es für die Berechnung der notwendigen Futtermenge für die Winterauffütterung auch einen Kalkulator.

@Cupido
Ich stelle mir ersthaft die Frage weshalb hier ein Diskussionsbeitrag eingestellt wurde der " eigentlich hier nicht hingehört und über den niemand diskutieren sollte " da ja auch niemand ein Interesse an Infos zur BeeBox haben sollte weil die sowieso nicht funktioniert !!
Das wäre Voreingenommenheit
Andererseits frage ich mich wie man an Infos zur BeeBox kommen möchte damit man sie für funktionsunfähig deklarieren kann ohne auch nur die geringsten Infos aus der Praxis zu haben.
Wie soll man einem Neuimker Sachen erklären von denen man selbst keinerlei praktischen Erfahrungen hat, seien es eigene oder die Erfahrungen anderer.
Wer diese Ansicht hat sollte sich dann ( da sowieso kein ernsthaftes Interesse am Beitrag besteht ) in der Diskussion doch zurrückhalten.
Dieses werden wahrscheinlich auch die Mitglieder machen die dieses Thema absolut nicht interessiert
und die sich angeblich " zurückgezogen " haben.

Gruß Jörg

1 Like

Danke für die Info,
lasse mich mal überraschen was sich da ergibt

Gruß Jörg

Und so zerstört man ein Forum …
Die Frage ist nicht, warum ich diskutiere, wenn es mich nicht interessiert, sondern warum ich noch diskutiere, obwohl du offensichtlich meine Beiträge nicht liest.
Sei‘s drum, ich fänd‘s schade, wenn hier noch mehr Bienenkisten-Experten vergrämt werden, weil völlig fremde Bienenhaltungsformen besprochen werden …

Wie prophetisch Jutta doch war :thinking:

1 Like

@Cupido ,
ich zerstöre hier kein FORUM sondern ich befinde mich in einem Diskussionbeitrag zum Thema
" easyBeeBox " .
Ich versuche hier auch keinen Bienenkisten-Experten zu vergrämen da ich erst ein paar Tage hier aktiv bin.
Ich hatte selbst 2 Bienenkisten die ich leider jetzt über dieses Forum verkauft habe da ich mir den falschen Standplatz in einer Gartenanlage ausgesucht hatte.
Wen das Thema nicht interessiert der reagiert erst garnicht in diesem Block .
Da du aber hier auch sehr aktiv bist scheint dich das Thema easyBeeBox und die Beiträge dazu sehr zu interessieren.
Ich verstehe aber mittlerweile nicht weshalb du dich hier beteiligst.
Du lehnst die BeeBox anscheinend ab und verlangst auch daß eine Diskussion in diesem Rahmen nicht stattfindet, den Eindruck habe ich jedenfalls.
Aber wir sind doch hier in diesem Block um über Erfahrungen und Schlußfolgerungen zur easyBeeBox zu diskutieren und Neuimker mit Interesse zur naturnahen Imkerei in ihrem Entschluß zu unterstützen die BeeBox als nicht wesensgemäß zu betrachten.
Ich finde die BeeBox auch nicht als wesensgemäß sondern als Fehlkonstruktion, aber wie soll man jemanden davon überzeugen wenn man keine Argumente dagegen hat.

Gruß Jörg

4 Like

Die Frage ist, wie wünschen wir uns dieses Forum. Es scheint zwei Fraktionen zu geben:

Die Einen wünschen sich ein Bienenkisten-Mellifera-Wohlfühlforum für Gleichgesinnte, in dem alle einer Meinung sind und sich gegenseitig darin bestätigen, dass sie mit ihrem Ansatz auf dem rechten Weg sind. Andersdenkende oder auch nur „Andersfragende“ werden als störende Eindringlinge empfunden, die auszugrenzen sind. Ein solches Forum macht sich, wie @Siegfried treffend festgestellt hat, irgendwann selbst überflüssig, denn es schmort im eigenen Saft. Alle Fragen sind mehrfach beantwortet und es gibt keine neuen Anregungen und Impulse.

Die Anderen wünschen sich ein aktives, fachlich interessantes Diskussions(!)forum, in dem verschiedene Sichtweisen diskutiert und unterschiedlichste Argumente ausgetauscht werden. Natürlich vor dem allgemeinen Hintergrund Mellifera/wesensgemäße Bienenhaltung, aber eben ohne Sittenwächter, die ständig versuchen, Diskussionen zu unterbinden, deren Inhalte nicht der reinen Lehre entsprechen.

Wenn Jutta hier „vergrämt“ wurde, weil sie andere Sichtweisen aushalten musste, dann war sie in einem Diskussionsforum fehl am Platz.

Ich fühle mich in einem Einheitsmeinungs-forum fehl am Platz.

Bin gespannt, wo die Reise hingeht.

2 Like

Sinnvoll finde ich es, über die Vor- und Nachteile neuer Erscheinungsformen in der Bienenhaltung zu informieren und sich darüber auszutauschen. Das haben wir von Anfang hier an so gemacht.

Nicht sinnvoll finde ich es, für alles, wie auch diese Box, Hilfssparten einzurichten, dafür ist unser Forum nicht da.
Ich empfehle, sich mit diesem Anliegen an die Erfinder zu wenden mit der Bitte, ein Forum einzurichten.

Viele Grüße Frank

4 Like

Auf ebay Kleinanzeigen werden ein paar neue, noch unbenutzte easyBeeBoxen verkauft - derzeit sogar zwei bereits fertig lasierte:

Biete hier eine nagelneue easybeeBox an.
Mit gelber Beutenschutz Farbe behandelt.

Ich verkaufe eine neuwertige Original Easy Bee Box mit allem Zubehör.
Die Beute wurde bereits mit natürlicher Beutenschutzfarbe gestrichen.

Die easyBeeBox ist komplett neu und unbenutzt.
Nur der Karton ist geöffnet worden.

Wir verkaufen unsere neue, unbenutzte easy BeeBox, da wir uns doch für ein anderes Beutesystem entschieden haben.

Interessant: Einer der Verkäufer hatte da auch den „Spicker“ fotografiert, eine Art Kurzanleitung, die auf der Rückseite des Schaufensterdeckels befestigt ist (Quelle):

1 Like

Willst du doch noch umsteigen :thinking::rofl:
Ne, wirklich interessant :+1:t2:
Dass die Dinger unbenutzt wieder verkauft werden, würde ich nicht zu hoch hängen (was ich dir auch nicht unterstelle), da das bei der Bienenkiste auch oft vorkommt.
So ein Spicker ist vielleicht gar nicht verkehrt, allerdings steht dort nur was man tun muss und nicht warum. Wenn man verstanden hat warum man was tun muss, braucht man den vielleicht gar nicht mehr :man_shrugging: Wobei die Stockkarte ja ganz ähnlich funktionieren kann.
Gleich beim ersten Punkt fehlen ja schon wichtige Details, die man noch anderswo nachlesen muss: Welche Varroabehandlung (wahrscheinlich AS), Dosierung und Verdunstungsrate.
Bei Auffüttern Punkt 4 sehe ich keinerlei Erleichterung – vielleicht eher das Gegenteil. Statt evtl eben Schleier überziehen (wenn nötig) und die Schale rausholen (5 Minuten), dauert das hier 24 Stunden :thinking:
Dass man viel mit Beobachtung erfährt ohne die Beute ständig aufzureißen ist natürlich gut. Dass man dafür natürlich Erfahrung braucht sollte klar sein, aber die kann/muss man dabei eben sammeln. Hier wäre in der Tat ein Forum des Anbieters gut um die Lage einschätzen zu können. So wie emk das hier gemacht hat und Bernward Heuvel für die Warré – hat eben auch mit Verantwortung und nicht nur Gewinnabschöpfung zu tun.

2 Like

In diesem Fall kann ich dir 100%tig zustimmen.
Leider bin ich mit meinen Beiträgen zur Bewirtschaftung der BeeBox hier nicht wirklich glücklich gelandet.
Vielleicht gibt es irgentwo eine andere Plattform die angebrachter für die Probleme der easyBeeBox ist auf der ich meine prakrischen Erfahrungen dann mitteilen kann.
Viele Beiträge dürften es dann dort aber noch nicht sein da die BeeBox ja erst seit ca einem Jahr im Handel ist.
Und vielleicht wechseln dann die Enttäuschten von der BeeBox zur Bienenkiste oder Einraumbeute um naturnah und wesensgemäß imkern zu erlernen

Gruß Jörg

:face_with_monocle: Eigentlich habe ich nix anderes gesagt … vielleicht nicht so prägnant verfasst wie Frank :man_shrugging:
Dann arbeite ich wohl nochmal an meinen Kommunikationskompetenzen …