Die neue Schwarmbörse

Endlich! Wir haben die Schwarmbörse komplett neu konzipiert.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.mellifera.de/blog/bienenkiste/die-neue-schwarmboerse.html
3 Like

Die neue Schwarmbörse ist seit heute offiziell fertig, Schwarmrettung befindet sich noch in der „Betaphase“ (Testbetrieb). Da fehlt auch noch das endgülitige Layout. Ich hoffe, dass das in den nächsten Tagen auch noch fertig wird. Dann werden wir auch noch alle User per Mail informieren, die sich in der alten Schwarmbörse als „Schwarmfänger“ registriert hatten und werden von der alten Seite schwarmboerse.de auf die neuen Seiten weiterleiten.

7 Like

Die neue Optik gefällt mir schon mal sehr gut! :+1:t2:

Vielleicht habe ich das neue Procedere noch nicht so ganz verstanden, aber wie und wo genau kann ich mich dort als „suchend“ eintragen? Mit meinen Login-Daten des Netzwerks kann ich anscheinend nur Schwärme retten. Dieses „biete/suche“ aus dem Screenshot oben habe ich noch nicht finden können (nur „Schwarm melden“)…

Oder liegt das am Testbetrieb, in der eine solche Funktion noch nicht zur Verfügung steht, und ich bin zu ungeduldig…? :wink:

schwarmrettung.de: Fänger für herrenlose Schwärme
Schwarmbörse: Teil des Mellifera-Netzwerks(!!!): https://mellifera-netzwerk.de. Zugang über Dein Profil-Menü auf der linken Seite, nach dem Du Dich eingeloggt hast. Siehe erstes Bild.
Nach dem Du da drauf geklickt hast, bekommst Du folgende Erklärung:

Die Bedienung der Schwarmbörse erfolgt im rechten Menü (biete/suche) . Sie können dort ein Gesuch aufgeben oder einen Schwarm anbieten und Angaben zum maximalen Preis und zur maximalen Entfernung machen. So bald Sie Ihre Angaben gemacht haben, sehen Sie als Suchende*r hier eine Bestätigung, als Anbieter*in wird Ihnen eine Liste mit allen – zu Ihrem Angebot passenden – Interessent*innen angezeigt. Sie können sich die Interessent*innen auch als Karte anzeigen lassen.

Das steht auch unter FAQ und Anleitung und im Blogartikel

Ich bin sehr bemüht darum, möglichst klar zu kommunizieren, um zu verhindern, dass in den nächsten Wochen tausende von Imker*innen ähnliche Fragen stellen, wie Du @EmmBee. Ich würde mich freuen, wenn Du noch Tipps hast, wie ich das noch klarer machen kann.

Danke, Erhard, für die Erklärung! Ich hab’s jetzt gefunden…! :relaxed:

Ja, es stimmt, dass das da überall irgendwie steht. Trotzdem habe ich es nicht intuitiv gefunden (wobei ich nicht unbedingt der Maßstab bin). In meinem Profilmenü hatte ich nicht gesucht!

In dem Screenshot könnte man dazu hilfsweise noch einen farbigen Kringel um „Schwarmbörse (NEU)“ machen.

Ansonsten hatte ich diese Funktion eher in der sichtbaren Menüleiste oben unter irgendeinem Icon oder als Text (z.B. „Schwarm“) vermutet bzw. erwartet, jedoch halt nicht unter meinem Profilbild.

erledigt: https://mellifera-netzwerk.de/schwarmboerse-neu/

(Es ist konzeptionell etwas schwierig, direkt auf die Schwarmbörse zu verlinken, da sie ja nur eingeloggten Usern zur Verfügung steht. Andere Bereiche der Website sind dagegen öffentlich zugänglich.)

Habe mich gerade ohne Probleme als Anfänger und Suchender eingetragen. War eigentlich selbsterklärend!

Danke für die Arbeit!

LG
Stefan

1 Like

grafik

Prima, das sieht gut aus, Erhard @emk! :+1:t2:

Und ich freue mich sehr, dass meine beiden Hinweise bei Dir auf fruchtbaren Boden gefallen sind! :relaxed:

P.S.: Ich bin auch beruflich im Bereich UX/UI unterwegs. :wink:

Bei der neuen Schwarmbörse kann ich mich aber nicht mit meinen Zugangsdaten hier aus dem Forum anmelden?

Rolf

Nein, das ist nicht möglich. Das sind getrennte technische Plattformen und auch aus Datenschutzgründen trennen wir diese Bereiche. Wir freuen uns aber und unterstützen das auch konzeptionell, wenn Ihr Euer Netzwerk-Profil mit Eurem Profil in diesem Forum freiwillig wechselseitig verlinkt.

Ich fand die Statistik über abgegangene und vermittelte Schwärme immer sehr interessant. Gibt es diese noch oder bald wieder? Ich kann die nirgends finden. Gruß

Die Statistik kann es aus konzeptionellen Gründen nicht mehr geben, weil wir überhaupt keine Daten über eine erfolgreiche Schwarmvermittlung mehr erhalten. In der alten Schwarmbörse war das ein Abfallprodukt.
Theoretisch wäre es denkbar, die Nutzer*innen im Nachgang noch zu befragen. Die Erfahrung zeigt aber, dass maximal 50% (ich würde sagen eher 30%) überhaupt antworten würden. Außerdem kostet das ja alles Geld und es muss ja irgendein Nutzen dem gegenüber stehen, der mehr ist, als nur Neugier.