Viele Drohnen Anfang November?

Moin.
Soll ich ein neues Thema aufmachen oder kann ich mich hier mit dran hängen? :slight_smile: Vom Betreff her könnte das Thema passen.

Ich hab kein Hornissenproblem, aber viele Drohnen im Volk. Das beunruhigt mich etwas - viele reden von Drohenschlacht… ich kann se nicht beobachten. Der Flugverkehr am Flugbrett ist normal(?) - wie immer. Aber oben lese ich ja, dass es Völker gibt, die das ganze Jahr über Drohnen haben.

Heute hab ich bei schönem Wetter rein geschaut… ich hab die Waben drin gelassen und sehe keinerlei Brut … also auch keine Buckel. Honig ist satt und verdeckelt vorhanden.

Muss ich mir Gedanken zu Weisellosigkeit machen?
Die kleinen Biester waren (wie immer) sehr freundlich und überhaupt nicht garstig. Das Brummen hörte sich für mich eher freundlich an…

Bin gespannt auf eure Reaktion.
Grüße Thomas


Lieber Thomas,

Es passt grundsätzlich sehr gut! :slight_smile: Dennoch habe ich Dir daraus mal ein eigenes Thema erstellt, damit Dir hier individuell geholfen werden kann.

Liebe Grüße,
Michael

1 Like

Hallo Thomas,
bis auf die Drohnen sieht ja eigentlich alles gut aus… für mich zumindest, hab aber ja auch erst in diesem Jahr begonnen. Hast du Polleneintrag beobachten können? Wann zuletzt?
Beste Grüße
Andra

Noch ne neugierige Frage, hast du vorn an den Waben jeweils was rausgeschnitten?

2 Likes

Hi. Danke für die schnelle Antwort(elbbiene) und auch das Aufteilen (Emmbee).

Joar… pfff… wenn schönes Wetter ist, fliegen sie halt.
Pollen hab ich jetzt nicht mehr wahrgenommen… auch keine kleinen Höschen… hab das aber für normal gehalten.

Hinten am Trennschied hab ich unqualifiziert „rumgeschnippelt“, weil ich verhindern wollte, dass sie den Honigraum besiedeln. Würd ich heut nicht nochmal machen.

Dieser Absatz am Flugloch sieht aus als wäre ich da „gegebengerammelt“… war ich aber nicht… ich schwörs. :wink:

Auf den Fotos sehe ich, dass Im Juli die Waben noch rund waren… auf den Fotos im August sieht man eine erste Delle. (Das ist also nicht normal?)
Kann das ein Waschbär sein, der da vorn reinlangt? Ich hab letztens einen auf der „Igelkamera“ vorbei latschen sehen.
Aktuell hab ich aber diese Fluglochverkleinerung (ca. 6mm hoch) davor… die wurde bisher nicht verschoben.

@enieH
Hallo, das noch so viele Drohnen da sind kann leider viele Ursachen haben.
Z.B. kann die Königin nur noch unbefruchtete Eier legen. Wenn die Bienen nicht geheult und gesterzelt haben würde ich sagen alles Gut.
Um diese Zeit hast du ja nur noch Winterbienen und die Wissen auch mit so einer Kö weiter zu leben. Schau bei entsprechendem Wetter noch mal rein, ob du Brut erkennst. Oder ob sie jetzt heulen und sterzeln. Wenn nicht, hast du die Möglichkeit alles so zu lassen oder eine legende Königing einweiseln.

1 Like

Hallo @enieH,

aufgrund meiner zweijährigen Erfahrung :wink: kann ich hier nur meine eigenen Beobachtungen teilen und noch nicht mit profundem Wissen auftreten. Bei beiden Biki-Völkern habe ich auch keine massive Drohnenschlacht beobachtet, vielmehr eine sukzessive Abschiebung. Gestern, auch bei gutem Wetter, war dies auch wieder der Fall und einige Drohnen mussten Unwillig das Feld räumen. Ich bin inzwischen dazu übergegangen den Dingen ihren Lauf zu lassen. Ich beobachte und versuche die Bienen bestmöglich nicht mehr zu stören und die Kiste nicht zu öffnen. Es steht immer die Frage im Raum, warum will ich das erforschen, was könnte ich jetzt noch tun….? Tatsächlich ist das aber nicht immer leicht.

Lg stephan

6 Likes

Hallo Thomas

Glückwunsch, nach deinen schönen neuen Wabengassen, kerzengerade, haben deine Bienchen saubere Arbeit geleistet.

Mittlerweile habe ich mir von mehreren Seiten her sagen lassen, dass manche Völker immer ein Paar Drohnen auf Reserve halten. Leider war da nie die Rede davon, wie viel genau oder eine Prozentzahl.

Ich beobachtete an meinem Bienenstand (2xBK) in einem meiner beiden Völker, auch nach der großen Drohnenschlacht, noch bis Ende September Drohnen. Die letzte Drohne krabbelte erst vor ein paar Tagen kurz heraus, um sich wieder ins Warme zu begeben.

Wegen der Weisellosigkeit, tja, da hast du das gleiche Problem wie ich.
Ich konnte das nicht so einfach feststellen. Meine Wabenwerk war/ ist 6 Jahre lang nicht mehr verändert worden und geht ins schwarze über (geplant ist 2024 meine erste Bauernerneuerung). Da sah ich rein gar nix zwischendrin, keine Brut, nur Zellen mit Pollen und offene Honigzellen. Da gerade ein warmer Tag war, habe ich mit einer Hauruck Aktion, zu zweit (alleine wäre es nicht machbar für mich) alle Waben herausgenommen und schlichtweg nach der Königin gesucht. Das kannst halt nur machen, wenn es wärmer ist, je kälter, desto weniger Zeit bleibt dir fürs Nachschauen.

Wenn du verdeckelte Brut findest, wäre das halt schon die halbe Miete. Dass du in den letzten warmen Tagen keinen Eintrag beobachtet hast, ist aber echt komisch! Mein zweiter Bien trug letzte Woche ein, als wäre es Sommer. 4-10 Bienen voll mit Pollen an den Beinchen innerhalb einer Minute.

Für mich hast du eine üppige Bienenmasse, ich kann nur hoffen, dass deine Königin noch lebt.
Frage:
Hast du schon das Idealgewicht für den Winter/Auffütterung beendet oder müsstest du noch nachlegen? Als meine Königin nicht mehr lebte, nahmen die Bienen kein Futter mehr an. Du könntest ja mal abends Trockenfutter reinstellen und schauen, was die damit machen.

Wir haben November, da kann man eigentlich nicht mehr viel machen, nur noch wenig steuern und eigentlich sollten die Bienen in dieser Jahreszeit in Ruhe gelassen werden.
Aber, weil es in deinem Fall schade um dieses große Volk wäre, hättest du theoretisch noch die Option einer neuen Königin.
Falls du Glück hast und jemand noch eine Königin verkauft, weil er vielleicht sein Volk vereint ( so wie bei war), könntest du also theoretisch eine neue Königin zusetzen und schauen was passiert. Wenn eine drin war, wird die Neue–> ähm → sagen wir mal, die Natur macht ihren Lauf.
Oder hast du eine Möglichkeit, mit einem anderen BK-Haber, Dein Volk auf Wesenlosigkeit hin zu überprüfen (wenn die Methode überhaupt noch geht im November !?)

Ich hoffe, dich nicht zu sehr zu verunsichern. Sei dir gewiss, am Ende kannst du dich immer nur richtig entscheiden, solange du zum Wohle des Biens denkst.
Auch Fehler haben einen guten Zweck.

Nimm meine Zeilen einfach als das, was Sie sein sollten, Vorschläge.
Behalte was du gebrauchen kannst, den Rest schüttelst du in deine Gedankentonne.

Gruß
Matthias

2 Likes

Vielen Dank für die auch detaillierten Antworten.

Naja. Wenn ich Buckelbrut gesehen hätte, dann hätte ich mir von meinem „konventionellen Imker-Freund, der es gut meint“ ein schwaches Volk geschnappt, hätte das auf den Platz der BiKi gestellt und meine Summies 30m entfernt abgefegt.

Aber so besteht ja die Möglichkeit, dass alles gut ist. Zumindest hab ich aus euren Antworten nichts anderes heraus gelesen.
Dann sag ich mal wie letztes: Fingers wech! Bisher hab ich gute Erfahrungen damit. :slight_smile:

Ich bin gespannt, wie’s weiter geht. aich werde berichten.

Drohne gibt es bei manchen Völkern bis zum Dezember!

Es ist vermutlich zu spät um noch eine begattete Königin zu bekommen. Also lass der Natur ihren Lauf!
Charly

Vielen Dank für das Mut machen… :blush:

Beim Oxalsäure-Betreufeln (kurz vor dem großen Regen) sah’s so aus… für mich sieht das nicht schlecht… wenn nicht gar gut aus.

3 Likes

Joar… hallo allerseits. Sie fliegen wieder. Letzte Woche war bei uns schönes Wetter.

Tragen Pollen ein…

Und beherbergen immernoch Drohnen…

Ich bin gespannt, was ich sehen werde, wenn ich die Kiste dann demnächst bei angemessener Temperatur aufmachen werde.

1 Like

Auch bei meinen beiden Völkern habe ich vereinzelt Drohnen gesehen, als sie wieder geflogen sind. Ich mache mir deswegen noch keine Sorgen. Das war auch im letzten Jahr so.