Schwarmsaison 2020

Und heute der nächste Schwarm in der Nähe von meinem Freund (südlich von Berlin) – perfektes Schwarmwetter, morgen auch, denke ich. Ist richtig schön, ‚das Geburt eines neuen Bienenvolks‘ zu erleben. Ich drücke die Daumen für alle die drauf warten!

-K

Hallo

bei uns ist es morgens 3 c warm bzw. kalt

meine Bienen haben schon Weiselzellen aufgebissen…

Morgen geht es noch mit dem Wetter - es soll Regen kommen

Gruss
Drohn

Hallo in die Runde,

heute gab es bei mir den 1. Schwarm in diesem Jahr. Hatte eigentlich schon eher damit gerechnet, aber zu Beginn der Woche lagen vor der Kiste mit dem stärksten Volk Puppen, die die Damen herausgezerrt hatten. Konnte es nicht genauer untersuchen, da die Damen in diesem Jahr etwas gereizter sind. Da scheinen sie wetterbedingt wohl etwas abgebrochen zu haben, da es hier in Thüringen doch recht kalt war. Aber seit gestern perfektes Wetter und heute also den Schwarm entdeckt, natürlich mussten sie sich wieder die Tanne aussuchen und sich in 4 m Höhe einlogieren, erschwerend kommt hinzu, dass davor auch noch der Gartenteich ist. Für mich keine Chance daran zu kommen, denn unser Schwarmfangsack, an eine lange Stange gebastelt, ist einfach dann zu schwer. Also meinen Freund angerufen, hatte zum Glück Zeit, alles vorbereitet. Er hat den Schwarm so gut es ging zwischen den Zweigen versucht in den Schwarmfangsack zu stoßen, ich habe dann den Rest übernommen, bugsieren in die Schwarmkiste und beobachten, ob wir die entscheidende Dame mit erwischt hatten. Hmm… Pech gehabt, ziehen wieder aus und sammeln sich wieder oben im Baum. Ich wieder angerufen, gleiches Prozedere noch einmal, irgendwie wollte es nicht klappen, die Damen sind wieder zurück. 1 Stunde gewartet, mein Freund konnte nicht eher und das war wohl auch gut so, jetzt eine schöne Traube, zwar wieder in 4m Höhe, aber etwas weiter vorn und jetzt scheint es geklappt zu haben. War auch alles ganz anders, die aufgeflogenen Bienen waren mehr um die Schwarmfangkiste unterwegs und relativ schnell begannen ein Teil der Mädels um den Eingang der Kiste zu sterzeln und es zogen immer mehr ein. Jetzt sind sie im kühlen Keller in Kellerhaft, morgen ziehen sie in eine Einraumbeute. Hoffentlich klappt alles. Ein schönes Wochenende wünscht Euch allen, Antje

2 Like

Bei uns gab es gestern auch den ersten Schwarm dieses Jahr. Sie hatten sich leider in ca. 4 m Höhe um einen dünnen Stamm gewickelt. Das hat eine Weile gedauert, bis wir sie portionsweise in der Schwarmkiste hatten. Heute sind sie in ihr neues Zuhause eingelaufen. Das ist immer wieder faszinierend und erstaunlich wie gut das funktioniert.

7 Schwärme, fünf Vor- und zwei Nachwärme - in 22 Tagen, habe genug für dieses Jahr…

Gruß
Markus

Hallo alle miteinander,
das 2. Jahr mit unserem Bienenvolk zu erleben, ist für mich super spannend. Zumal das Volk sich sehr vermehrt hat, fleißig den Honigraum ausbaut, jede Menge Spielnäpfchen baut und etliche Drohnen unterwegs sind. Wir haben zwar keine verdeckelte Königin-Brutzelle gesehen, aber gut möglich, dass wir im Gewusel etwas übersehen haben.
Am sonnig-warmen Sonntag haben die Bienen so etwas wie einen Schwarm-Versuch unternommen: es saßen Unmengen Bienen am Einflugloch und eine Mini-Traube hing unter dem Vordach der Bienenkiste. Abends ging es dann wieder in die Kiste.
Nun meine Frage: seit Montag sind hier die Eisheiligen - kühles, unfreundliches Wetter mit Nordwind.
Was passiert nun, wenn jetzt eine Königin schlüpft? Gilt dann: Jung gegen Alt? Oder wartet sie mit dem Schlüpfen, bis das Wetter besser ist? Ab nächste Woche soll das Wetter etwas wärmer werden, werden sie dann sofort loslegen mit dem Schwärmen?
Ich versuche zum Schluss noch ein Foto hochzuladen.
Viele Grüße, HeikeB

Hallo Heike,
das ist eine wirklich interessante Frage finde ich. Ich habe versucht das mal nachzulesen und das folgendermaßen verstanden:
Wenn das Volk in Schwarmstimmung ist und wenn es schlupfreife Weiselzellen gibt, dann fangen die jungen Königinnen an vor dem Schlupf zu „quaken“. Die alte Königin, die ja wegen dem schlechten Wetter noch nicht ausziehen konnte, antwortet dann mit „tüten“, damit zeigt sie an, dass sie noch da ist. Die jungen Königinnen schlüpfen dann nicht, solange sie das „tüten“ hören und bleiben in ihren Zellen. Dieses „tüten“ und „quaken“ kann man auch von außen hören. Das ganze kann bis zu 2 Tagen so gehen, ist das Wetter dann immer noch zu schlecht, bzw. die alte Königin noch nicht ausgezogen, dann werden die jungen Königinnen in ihren Zellen abgestochen. In der Regel sind ja Weiselzellen in verschiedenen Stadien vorhanden, so dass der Schwarm trotzdem abgehen kann, sobald dass Wetter wieder besser ist und in der Zwischenzeit eine andere Weiselzelle verdeckelt wurde.

Viele Grüße
Norbert

Das Tüten und Quaken habe ich bewusst weg gelassen, wollte nicht mit zu viel Informationen überfrachten, aber wenn es jetzt schon angesprochen wird:
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4972/in-meiner-christbeute-tutet-und-quakt-es---faszinierend#dis-post-31734

Es ging übrigens kein Nachschwarm mehr ab, darum gehe ich davon aus, dass das Tüten und Quaken der jungen, bereits geschlüpften Jungkönigin dazu gedient hat herauszufinden, wo noch weitere schlupfreife Konkurrentinnen zu finden sind…

Gruß Markus

Hallo zusammen,
Immer wieder freitags, heute ist der nächste Schwarm abgegangen, der Nachschwarm aus der Biki von letztem Freitag. Heute sind sie gnädiger, haben sich ein Strauch ausgesucht und es sind mindestens, nach den einzelnen „Schwarmtrauben“ zu urteilen, wohl 5 Prinzessinnen. Würdet Ihr jetzt alle zu einem Schwarm vereinen in der Schwarmkiste oder zumindest 2 neue Völker bilden? Ich hätte noch die Chance sofort 2 Klotzbeuten zu besiedeln, habe aber noch 3 Völker, die eventuell auch schwärmen könnten. Natürlich würde ich dann bei Platzmangel auch Schwärme abgeben, vielleicht gibt es ja den einen oder anderen wesensgemäßen Imker in Ostthüringen.
Freue mich über Eure Ratschläge oder Tipps.

Herzliche Grüße

Antje

So, jetzt der neue Stand. Habe versucht die größte Traube in eine Schwarmkiste zu geben, hat auch gut geklappt und dann in eine weitere Schwarmkiste die 4 kleineren Trauben. Erst war bei beiden Schwarmkisten viel Betrieb, sterzeln und es schienen sich beide zu füllen und dann entschlossen sie sich wohl, doch zu einem Schwarm zu vereinigen in einer Kiste. Eventuell waren in den 4 kleineren Trauben dann doch keine Prinzessinnen. Egal, Schwarm eingefangen. Und endlich einmal in einer tollen Höhe :grinning:

Herzliche Grüße, Antje

Glückwunsch Antje.

Gruß
Markus

Hallo! Und herzlichen Glückwunsch zum zweiten Schwarm!
Das scheint wohl dieses Jahr das Übliche zu sein: auch bei mir ging nach 8 Tagen der Nachschwarm ab, hängte sich im Gegensatz zum Vorschwarm niedrig in einen Busch in 4 einzelnen Trauben, die dann im Laufe einer Stunde von alleine zusammenrückten und sich als 1 Schwarm abpflücken ließen.

Es kann gut sein, dass es bei dir genauso weitergeht wie bei mir: in 4 Tagen der nächste Nachschwarm… Also Augen offen halten! :grinning:
Grüße,
Jutta

Das ist super, herzlichen Glückwunsch!
Nach etwa 15 Schwärmen im letzten Jahr und nachdem die beiden Völker nur sehr schleppend aus dem Winter kamen sieht’s hier gar nicht nach Schwärmen aus. Dabei hätte ich gern auf 4 Völker erweitert.
Über die Schwarmbörse hatte ich bisher noch kein Glück, also wenn jemand im Umkreis von Nordthüringen Schwärme abzugeben hat, gerne melden :blush:

5 Schwärme, nicht 15. So schnell gehts.

Es ging heute lustig weiter. 2 Schwärme aus den anderen beiden Bikí`s. Beide hingen nicht so optimal, der eine wieder sehr hoch und der andere wieder in der Tanne, zwar diesmal tiefer, dafür direkt über dem Wasser und das zwischen dem Geäst. Wir waren den ganzen Nachmittag beschäftigt. Wenn es jetzt noch zu Nachschwärmen kommt, dann kann ich auf jeden Fall noch Schwärme abgeben. Vielleicht ist ja jemand aus Ostthüringen daran interessiert. Werde mich wohl sicherheitshalber mal bei der Schwarmbörse anmelden :blush:

Bezüglich der Weitergabe von Schwärmen habe ich einmal eine Frage zur Handhabung. Ich habe meinen heute gefangenen Schwarm ja in einer Schwarmfangbox. Falls der Interessent ja jetzt nicht grad um die Ecke wohnt, wie handhabe ich das am besten? Den Schwarm in eine andere bzw mitgebrachte Schwarmfangkiste umsiedeln? Denn ich brauch ja die Box eventuell wieder, hat sich ja grad heute gezeigt, dass ich mit meinen 2 Schwarmfangboxen grad hingekommen bin. Nur bedeutet das ja für die Bienen erneuten Stress, wenn sie noch einmal umgesiedelt werden würden? Wie macht Ihr das denn?
Danke für Eure Tipps.

Herzliche Grüße

Antje

Ich lasse alle Schwarmabnehmer vorher ihre eigene Schwarmkiste vorbei bringen und schlage die Schwärme dann in diese ein.

Wer zu weit weg wohnt dem biete ich an den Schwarm in eine gekaufte Fangkiste einzuschlagen. Von denen hab ich immer ein paar da, die lasse ich mir dann aber zusätzlich zum Schwarmpreis bezahlen.

Alternative wäre in Pappkiste abgeben.
Umschütten würde ich vermeiden.

Martin

Antje, bevor Du Dich in der Schwarmbörse anmeldest: Du bietest in Thüringen Schwärme an, Frank sucht in Thüringen - da solltet ihr doch so zusammen finden… @Frank: ansonsten kannst Du von mir in Leipzig noch einen haben, Schreib mir bei Bedarf ne PN

Martin

Danke Martin,
das werde ich beim nächsten Mal machen. Ich bin gestern nur etwas überrascht worden. Aber die Damen wollten gestern das schöne Wetter nutzen. Ich werde mir vielleicht auch auch noch 2 Fangkisten besorgen, die ich dann mit abgeben könnte.
Mit der Anmeldung auf der Schwarmbörse war ich dann etwas schnell, falls sich der Interessent nicht meldet, könntest Du @ Frank gern den Schwarm von mir haben, mit der Schwarmkiste bekommen wir irgendwie hin. Ich gebe demjenigen bis Mittag noch Zeit, sich auf meine Nachricht zu melden.
@ Frank, wenn Du flexibel bist, würde ich Dir Bescheid geben, wenn Du Zeit hast, dann in den Saale-Orla-Kreis zu fahren.

Herzliche Grüße

Antje

Hallo Zusammen,

hat jemand im Raum Hessen (Main-Kinzig-Kreis) einen Schwarm abzugeben? Nachdem eines meiner Völker im Sommer Weisellos wurde, hatte ich gehofft, da mein erstes Volk schwärmen würde und ich den Schwarm in meine zweite BiKi einlogieren könnte. Leider zeigt sich bei meinem ersten Volk viel geschäftiges Treiben aber keinerlei Schwarmwille.

VG Dieter