Schwarm in ERB eingeschlagen, falscher Sitz, nochmal eingeschlagen: Füttern?

Hallo,
ich habe über die Schwarmbörse einen Schwarm bekommen. Dieser wurde am Samstag gefangen und gestern (10. Mai) eingeschlagen.
Sah auch erstmal gut aus, leider hat sich bei der Sitzkontrolle heute herausgestellt das die Bienen auf der falschen Seite des Schieds angefangen haben zu bauen.

Ich habe in der ERB also heute die Seite des Fluglochs vertauscht und den begeonnen Wabenbau vom Tuch entfernt. Der Plan ist in ein paar Tagen/Wochen die Rähmchem nochmal umzustellen damit sie „richtig“ herum in er ERB sind (Lüftungsgitter ist jetzt aktuell unter dem Bienensitz).

Ich hoffe, dass sie so erstmal anfangen sich in die Rahmen zu setzen.

Jetzt kommt allerdings noch hinzu das es nochmal echt kalt werden soll und auch heute sicher keine Versorgung mit Nektar stattfindet. Ich frage mich ob es etwas bringt wenn ich heute noch Zuckerlösung füttere?

Würde ich machen.

Gruß
Markus

Den Wildbau musst Du ja in jedem Fall entfernen, dabei musst du die Bienentraube ja nochmal komplett auf den ERB-Boden schütteln (ich nehme jetzt mal an, dass sie unter dem Wachstuch als Traube sitzen). Wenn du dann nur den Bereich über den Rähmchen abdeckst und den anderen Bereich offen lässt, dann sollten die Bienen eigentlich unter dem Trennschied ins Dunkle laufen. Gut ist es auch, zumindest ein Rähmchen mit einer Mittelwand auszustatten, dann haben sie eine Aufstiegshilfe. Wenn sich dann die Bienentraube zwischen den Rähmchen gebildet hat, kannst du die Kiste wieder komplett schließen und auch füttern. Das ganze geht natürlich nur, wenn es nicht gerade regnet.

Naja, mir ist halt beim nachschauen direkt das komplette Wachstuch in die Beute gerutscht (auf der Seite waren halt keine Rähmchen drinn), da war mit abschütteln nicht mehr viel :frowning: Aber wie gesagt sie sitzen jetzt zumindest erstmal in den Rahmen.

Ich würde evtl noch ein Brett reinschieben so das die Lüftungslöcher erstmal geschlossen sind.

Die Frage wäre ist ob ich die Bienen jetzt nochmal störe und futter reinschstelle, oder eher nicht. Weil das war eine ganz schöne Aktion. Hat halt auch die ganze Zeit etwas genieselt wärend die Bienen wieder ins Dunkle sind.

Dann hattest du sie ja quasi schon abgeschüttelt ;-). Dann hättest du sie auch auf die andere Seite wandern lassen können, indem du diesen Bereich abdunkelst und den anderen offen lässt. Aber wenn sie jetzt in den Rähmchen sitzen, ist es ja gut und ich würde die jetzt so lassen. Die offenen Bodenlüftungslöcher sind nicht schlimm. Futter würde ich ihnen schon reinstellen, das stellst Du ja hinters Trennschied, du kannst also den Bienensitz mit dem Wachstuch abgedeckt lassen, das stört die Bienen kaum, aber das Futter können sie evtl. gebrauchen, wenn ich mir so den Wetterbericht anschaue.

Wieviel Futter würdet ihr da geben? 2l in 1:1 Mischung?

Zu dieser Frage bekommst Du wahrscheinlich viele verschiedene Antworten, das wurde in einem anderen Thread schon diskutiert. Aber egal, ich kann dir nur meinen Vorschlag geben. Ich würde ihnen eine 1:1 Zucker-Wassermischung geben. Ich selbst würde eher 1l füttern und dafür zweimal die Woche, du kannst aber auch gleich 2l füttern das ist auch o.k.
Wichtig: Keinen Braunen Zucker bzw. Rohrzucker verwenden! Davon können sie Durchfall bekommen, nur weißen Haushaltszucker verwenden.

1 Like

Ich wäre hier dabei.
Dann kannst sie fast eine Woche in Ruhe lassen.

Gruß
Markus

1 Like