Kleine Kiste großer Erfolg?

An der Fischermühle in Rosenfeld startet das neue Forschungsprojekt „Imkern in 45-Liter-Beuten“.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.mellifera.de/blog/biene-mensch-natur-blog/kleine-kiste-grosser-erfolg.html

Moin,

die Fischermühle hat ja auch einen neuen Versuch mit kleineren Beuten begonnen

nu lass uns nicht doof sterben, erzähl schon :slight_smile:

mfg Dirk

Du gestattest, Michèle? :slight_smile:

Hier bitte:


Sieht doch ganz vielversprechend aus:

2 Like

Gibt es denn schon erste Erfahrungen mit der 45L Beute? Also wie die Bienen bauen, schwärmen, Honig eintragen?

Ich würde gerne testweise ein bis vier Beuten in der Art nachbauen. Um sie im kommenden Jahr bei meinen Bienen zu verwenden. Werden die Baupläne von Prototypen von euch geteilt oder wartet ihr lieber, bis ihr eigene Erfahrungen damit gemacht habt?

Herzlichen Gruß,
Selma

Das würde mich ebenfalls sehr interessieren. Gibt es hier schon eine Antwort?
Danke und Gruß von der Ostsee

Hallo Ostseeimker,

die Antwort steht in dem verlinkten Artikel:

„Nach vier bis fünf Jahren haben wir Aussagen dazu“, sagt Norbert Poeplau zu dem neuen Langzeitprojekt.

Gruß Heiner

Lesen kann ich auch. Allerdings würde mich tatsächlich der Eindruck nach der ersten Saison auch schon interessieren. Wie die Bienen durch den ersten Winter gekommen sind, was ein sehr wichtiger Aspekt ist, kann man erst im Frühjahr 2021 sagen und tatsächlich eine erste Langzeit Einschätzung erst nach mehreren Jahren geben.

Mich hätte einfach mal der Aktiengesellschaft suave und die ersten Erfahrungen interessiert.