Kellerhaft in der Wesensgemäßen Bienenhaltung

Bei der „Kellerhaft“ handelt es sich um eine hilfreiche Maßnahme zur Volksbildung des Schwarms und nicht um eine Bestrafung, wie der Begriff vielleicht vermuten lässt.

Im Mellifera-Buch „Imkern mit der Einraumbeute“ wird dazu ab Seite 88 Folgendes empfohlen:

Eine Nacht im Keller

Ein Naturschwarm kann am selben Tag auf demselben Stand in eine Einraumbeute einlogiert werden […]. Trotzdem empfehlen wir, ihn eine Nacht lang mit der Schwarmfangkiste in den kühlen Keller zu stellen, wo die Bienen sich in der Dunkelheit zur engen Traube m Deckel der Kiste sammeln und sich auf diese Weise besser zu einer Volkseinheit verbinden. […]

Auf der gleichen Seite wird weiter aufgeführt, dass ein vorweggenommener Mutterschwarm ebenfalls erst in den Keller gebracht wird (hier das Füttern nicht vergessen!). Dieser soll, wenn er auf den gleichen Stand (= innerhalb des Flugradius von 3 km) aufgestellt werden soll, sogar 3 Nächte im Keller bleiben, um zu „vergessen“, wo er zuhause war.

Auch bei der Betriebsweise der Bienenkiste wird die Kellerhaft empfohlen:

https://bienenkiste.de/doku/ersteschritte/einlogieren/

Bienenschwarm einlogieren

Der Schwarm sollte nicht am selben Tag, an dem er ausgezogen (der Fachmann sagt „gefallen“) ist, aufgestellt werden. Es besteht die Gefahr, dass er gleich wieder auszieht. Der Schwarm sollte eine Nacht dunkel, ruhig und kühl in einer dafür vorgesehenen Schwarmkiste stehen („Kellerhaft“). Am Folgetag wird er abends aufgestellt.

Zusammengefasst ist die von Mellifera empfohlene Vorgehensweise diese:

  • bei einem Naturschwarm: 1 Tag Kellerhaft
  • bei einem vorweggenommener Mutterschwarm: 3 Tage Kellerhaft

Querverweis: Das Thema kam hier auf.

Notwendig nur bei einem vorweggenommenen Mutterschwarm.

Ja!

Aber Achtung, mit „gleicher Standort“ ist „innerhalb von 3 km Flugradius“ gemeint! Mein Verständnis der Seiten 88 bis 90 des Buches würde ich so zusammenfassen:

Kellerhaft gleicher Standort (< 3 km Flugradius)

Schwarmart notwendig empfohlen
Naturschwarm nein 1 Tag
vorweggenommener Mutterschwarm ja 3 Tage

Kellerhaft entfernter Standort (> 3 km Flugradius)

Schwarmart notwendig empfohlen
Naturschwarm nein nein
vorweggenommener Mutterschwarm nein 1 Tag

Falls jemand das Buch anders versteht, dann bitte ich um Eure Reaktion, damit ich dies hier korrigieren kann.

2 Like

Nun, du magst bei allem recht haben.
Ich habe die Kellerhaft aber immer so gesehen, dass der Schwarm etwas ausgehungert wird,
und er es sich so nach dem Einzug 3x überlegt ob er ohne weitere Futterreserven im Honigmagen
wieder ausziehen will. In der Natur spielt es ja keine Rolle wenn ein Schwarm wieder auszieht, da hat ja niemand Euros für ein Volk bezahlt. Auch können wir bei der Bienenkiste keine Brutwaben von anderen Völkern als Lockmittel einsetzen. Übrigens habe ich bisher immer geglaubt, dass der Schwarm nach dem Auszug seine Prägung auf den alten Standort verliert und somit am selben Standort problemlos
einlogiert werden kann. Einen Kistentausch zwischen Schwarmkiste und neuer Kiste wirkt sogar
gegen Nachschwärme, da die geschwärmte Kiste den Rest Flugbienen durch diesen Tausch verliert - und ohne Flugbienen keinen Nachschwarm. Aber wie gesagt ich hab noch nicht mit meinen Bienen reden können und somit lieg ich da ja vielleicht total daneben mit meinen erlebten Erfahrungen.
LG
Siegfried

1 Like