Das Mellifera-Diskussionsforum wird ab heute ein anderes sein……

Das Mellifera-Diskussionsforum wird ab heute ein anderes sein……

Warum das? Werden sich jetzt einige Fragen, vor allem neue Mitglieder, die noch nicht so lange dabei sind bzw. in diesem Frühjahr erst dazu gekommen sind.

Bienenflug (bf) wird oder hat das Forum vielleicht sogar schon verlassen.

Ja und? Werden jetzt die nächsten sagen!

Ich habe ihn vor etlichen Tagen per PN angeschrieben und gebeten wieder aus seiner Quarantäne zurückzukommen um wieder am Forum teilzunehmen.

Einige Tage später hat er sich gemeldet und mit mitgeteilt, dass er sich eben das erste mal wieder seit einiger Zeit eingeloggt habe, allerdings um sich aus dem Forum zu verabschieden.

Auf meine Bitte hin hat er es sich nochmal durch den Kopf gehen lassen und hat sich zurück- und nicht abgemeldet, was mich persönlich sehr gefreut hat.

Vor allem die, die neu dabei sind kennen ihn nicht so gut, haben ihn nur erlebt wie er in den letzten Wochen hier agiert hat.

Aber es gab auch einen bf vor dem Jahr 2020, vor dem neuen Forum und vor Corona.

bf hat dieses Forum über die letzten Jahre hinweg geprägt, wie kaum ein anderer!

In den letzten Jahren sind viele neue Mitglieder hinzugekommen, haben sich in kurzer Zeit unheimlich „eingebracht“ und waren so plötzlich wieder versunken wie sie aufgetaucht waren……

Er nicht!

bf wurde nicht müde, jedes Jahr auf’s neue immer und immer wieder, man kann schon fast sagen gebetsmühlenartig, die selben Fragen zu beantworten, jedem Anfänger bedingungslos seine Unterstützung zukommen zu lassen, beharrlich so lange zu hinterfragen und zu erklären bis das Problem gelöst werden konnte.

bf konnte anstrengend sein, aber immer ein Ziel vor Augen, nämlich dem Neuling und seinen Bienen bestmöglich zu helfen.

Viele haben von ihm gelernt, auch ich, er hat immer auf bestmögliche Weise Dinge dargestellt, erläutert und veranschaulicht.

Er hatte die Gabe Texte zu verfassen und mit Leben zu füllen, die zu lesen eine wahre Freude war.

Bf hat sehr viele hilfreiche Tips und Ratschläge gegeben, mit denen auch ich immer sehr gut gefahren bin und aus der guten Erfahrung heraus, versuche ich, diese Tips auch wieder weiter zu geben.

Er hat keine Konfrontation gescheut, hat mit seiner Meinung nie hinter dem Berg gehalten, hat schlüssige Argumente immer akzeptiert, er hat aber eben auch polarisiert.

Bf hat viel experimentiert, „low cost“ und „DoItYourself“ war sein Credo, was oft bei einigen nur kopfschütteln hervorgerufen hat, bf ließ sich davon jedoch nie abbringen und hat sein Ding durchgezogen. Er hat bei seinen Versuchen auch das ein oder andere Lehrgeld bezahlt und Niederschläge erlebt. Doch er hat auch hiermit nie hinter dem Berg gehalten, im Gegenteil, er hat von seinen misslungenen Versuchen berichtet und andere ausdrücklich davor gewarnt, es nachzumachen.

Respektvoller Umgang ist etwas, das jeder von uns in einer zivilisierten Gesellschaft in jedem Bereich, sei es privat, im Beruf oder in einem Forum wie diesem zurecht erwarten darf.

Diesen Respekt und Dank möchte ich ihm mit meinen Ausführungen zollen, für das was er die letzten Jahre hier im Forum geleistet hat.

Dass seine Mitgliedschaft hier im Forum so endet bedauere ich außerordentlich, ist aber vermutlich unumgänglich !

Ich denke einige langjährige Forumsmitglieder können meine Ausführungen teilen, @Drohn darf ihn ja weiterhin als Bienen-Paten behalten.

Ich möchte diesen Beitrag nicht als Nachruf verstanden haben, vielmehr will ich darstellen, wie bf die letzten Jahre hier gewirkt und unterstützt hat.

Darum wird das Bienenkistenforum ab heute ein anderes sein, ob es ein besseres sein wird?

Nein, anders…….

Gruß
Markus

3 Like

Guten Tag Markus,
was ist geschehen? Ich verstehe diesen Beitrag nicht.
Jürgen

Werner alias „bienenflug“ hat sich entschieden das Forum zu verlassen

@tyson: die Beiträge sind ja nicht weg, jeder kann sie weiterhin nachlesen.

Ich denke wir sind mittlerweile genug erfahrene Bienenkistler um das fehlende Fachwissen eines Einzelnen kompensieren zu können, „Schwarmintelligenz“ im wahrsten Sinne des Wortes.

Vielleicht kommen jetzt auch ein paar Leute wieder zurück, sicher bleiben andere die überlegt haben das Forum zu verlassen (ich z.B.).

Ich wünsche uns einen respektvolleren Umgang miteinander. Lasst uns bitte hier auf wesensgemäße Bienenhaltung beschränken. Für Politik, Esoterik und sonstige Themen gibt es doch genug andere Foren.

Martin

4 Like

Danke lieber Markus für diese empathische Würdigung von @bienenflug der ich mich uneingeschränkt anschließen kann!

1 Like

Danke emk für deinen Beitrag,
genau so wollte ich meinen Beitrag verstanden haben, als Würdigung.

Gruß
Markus

Hallo zusammen,

Zum Repekt gehört aber nicht nur ein freundlicher Umgang und ein netter Ton, sondern auch noch einiges anderes:

Z.B. Respekt vor der Hilfsbereitschaft und der Zeit, die ein „Helfer“ opfert.
Und da habe ich manchmal den Eindruck, daß dies nicht von allen Hilfesuchenden gewürdigt wird.

  • Da werden Fragen gestellt, bei denen nicht mal die Mühe gemacht wird, vorher zu suchen, ob das Thema schon 100000x beantwortet wurde,
  • Dann werden Fragen gestellt, bei der nicht einmal die Mindestangaben gemacht werden. Der Helfer muss vor der Antwort erst alle Umstände mühevoll abfragen (angefangen bei Beutenart, Standort, Wetter vor Ort usw…) Oder die Kiste war offen, es wurde aber kein Foto gemacht
  • Und dann gibt es auch Frager, die Hilfe zu einer Lösung A oder B brauchen, sich beim Fragen aber schon auf Lösung A festgelegt haben, obwohl Antwort B der .„Mainstream“ und die erprobte Lösung ist. Da kann ich doch gleich sagen, dass B für mich nicht in Frage kommt und nur Verfechter von A antworten sollen…

Das waren nur ein paar Beispiele, und trotzdem hilft der Großteil gerne, auch wenn dem einen oder anderen dann manchmal der Gaul durchgeht und die Antworten zynisch oder ironisch werden.

Auch bienenflug hat diese Fragen gebetsmühlenartig wiederholt beantwortet.

Er konnte mit seinem großen Fachwissen vielen helfen und hat meistens den richtigen Ton getroffen.
Und wenn es mal zynisch wurde, dann hatte er meist auch (fachlichen) Grund dazu.

Er hat auch offen über eigene Fehler und Misserfolge berichtet (zB. Oxalsäureverdampfung als AS-Ersatz im Sommer). Eine Eigenschaft, die hier nicht viele zeigen und vor der ich großen Respekt habe.

Zum Respekt gehört aber auch, daß Forumsregeln beachtet werden, und da ist er in den letzten Wochen über das Ziel hinausgeschossen, insbesonders was sein politisches Statement betraf.
Das hat in diesem Forum nichts verloren, weswegen ich ihn auch offen aufgefordert hatte, seinen Beitrag zu löschen. Und als das nichts half, die Moderatoren gebeten hatte, den Beitrag zu löschen, was EMK dann auch gemacht hat.

Ich persönlich bin überhaupt nicht nachtragend wenn einer einmal einen Fehler macht, besonders wenn jemand sich vorher große Verdienste erworben hat. Und das hat sich bf in diesem Forum 100%ig.

Und eigentlich hatte ich bienenflug bisher so eingeschätzt, dass er austeilen kann, aber auch einstecken konnte.
Was zusätzlich abgelaufen ist, evtl. über PNs, kann ich nicht beurteilen, bin aber schon enttäuscht, dass bienenflug jetzt so den Abflug macht.

Lieber Werner, vielleicht liest Du ja noch mit.
Ich habe Deine Posts immer gern gelesen (bis auf den reklamierten).
Du warst vielen eine große Hilfe und hast enorm viel Zeit für das Forum geopfert.
Wäre schön, wenn Du Deinen Entschluss überdenkst und dem Forum erhalten bleibst.

Wenn nicht, dann machs gut!

Gruß
Andreas

2 Like

Danke Andreas, du sprichst mir aus der Seele…
Manche zeigen nicht mal eine Reaktion wenn man ihnen etwas erklärt, einen Dank erwartet ja schon keiner mehr, aber zumindest eine Reaktion, wenn der Helfende, wie du schreibst sich schon die Zeit nimmt, sich hinsetzt und einem neuen Mitglied etwas erklärt.
Vieles wird als selbstverständlich hingenommen…
Gott sei Dank sind das Ausnahmen, der Großteil ist ja stets dankbar und freundlich!

Gruß
Markus

1 Like

Da ist auch der richtige Platz, und nicht in einem Forum für wesensgemäße Bienenhaltung…

5 Like

Ich unterstütze ganz ausdrücklich @Ostalbkistes Aussage und wäre allen sehr dankbar, wenn wir uns jetzt wieder ganz auf unsere Bienenkisten, ERBs und die gegenseitige Hilfe konzentrieren könnten.
Die „freie Meinungsäußerung“ zum Zeitgeschehen sei jedem unbelassen - aber bitte nicht hier!
In diesem Sinne: allen weiterhin viel Freude an und mit unseren Bienen und eine gute Woche,
Jutta

6 Like

Diese Sätze grenzen an blinden Fanatismus. Nur die eigene Wahrheit zählt… Echt furchtbar. Ich plädiere dafür den ganzen Post zu löschen.

4 Like

…rücksichtslose Agrovergiftungsmaschinerie und ihre korrupten Helfer in höchsten Politetagen…systematische verbrecherische Art…Coronawahnsinn mit unglaublichen Rechtsbrüchen…schreckliche totalitäre Abschaffung der Freiheitsrechte…kriminelles Regierungskartell…massive Zensur…Meinungsfreiheit entzogen…völlig hirnrissigen Maskepflicht…

Warum wird hier versucht, dieses Forum für die Verbreitung von Verschwörungstheorien zu missbrauchen? Ich finde es äußerst egoistisch, wie hier die Arbeit von Mellifera und dem Bienenkisten-Projekt für politische Zwecke missbraucht wird. Für alle diese Themen gibt es genug andere Foren, warum ausgerechnet hier?
Durch die Bienenkiste bin ich zur Imkerei gekommen und ich denke viele andere auch, das sollten wir uns nicht von Aluhutträgern kaputtmachen lassen und ich bin den Moderatoren sehr dankbar, dass sie diesem Treiben enge Grenzen setzten.
Norbert

5 Like

Danke für DIESE Worte.

Zum anderen Thema gibt es eine, FÜR UNS ALLE relevante Aussage:

emkAdministrator

26d

Dies ist hier in erster Linie ein Praxis-Forum. Ich bin selbst ein sehr politischer Mensch, aber dieses Forum ist kein Ort für parteipolitische Diskussionen und Parteiwerbung. Egal welcher Coleur. Sorry!

Gruß
Markus

2 Like

es tut mir zwar sehr leid um den mit viel Mühe (und sicher auch Zeiteinsatz) geschriebenen Beitrag von @Yotimo, der zwar einerseits sehr differenziert um Verständnis für @bienenflug’s Haltung geworben hat, anderseits aber leider ebenfalls alle Grenzen der Diskussionskultur in diesem Forum überschritten hat und deshalb von mir gelöscht wurde.

Ich betrachte das nicht als Zensur der @admin’s, sondern es ist unsere lästige Pflicht, als Verantwortliche für dieses Forum eine positive Diskussionskultur zu erhalten. Inhaltlich versuchen wir neutral zu sein. In einem Praxisforum für eine bestimmte Art der Bienenhaltung gibt es Menschen mit sehr verschiedenen politischen und weltanschaulichen Ansichten. Nur wenn wir alle bei Themen, die leicht zur Polarisierung beitragen können, zurückhaltend und respektvoll miteinander umgehen, kann das Forum bestand haben. Ansonsten verlieren wir nach und nach immer mehr Mitglieder, die hier eigentlich nur nach Rat und Hilfe suchen, und dann verlieren wir das Forum, weil ich es schließen werde, weil es nicht mein Vollzeitjob ist, eskalierende politische Diskussionen zu moderieren.

Ich habe keine Lust, dass es hier so läuft, wie in den Kommentarspalten von facebook.

Und noch ein Gedanke zur Zensur: wir leben glücklicherweise in einem Land mit Meinungsfreiheit. Jede*r hat die Möglichkeit, sich frei zu äußern und z.B. selbst ein Diskussionsforum für (politisch) „besorgte Imker*innen“ zu eröffnen und dort zu schreiben und zu diskutieren, was immer er/sie will.

11 Like

Danke dafür, dann werde ich hier in Zukunft vielleicht wieder mitmachen.

2 Like

…wenn alle, die sich hier einfinden, ein Miteinander mit

  • sachlicher Auseinandersetzung auf Augenhöhe,
  • unvoreingenommener Offenheit für andere Sichtweisen und
  • Wohl-Wollen und gegenseitiger Wertschätzung

anstreben. Das ist mein Wunsch für uns alle.

5 Like

Wie unschwer zu erkennen ist, habe ich mich entschieden weiter im Forum mitzuarbeiten. Ich würde mich freuen, dies und das zur ERB, oder zur wesensgemäßen Bienenhaltung im Allgemeinen, beitragen zu können. Dabei kann und will ich nicht omnipräsent sein, sondern nur ein kleiner Teil des Ganzen.

BiKi und ERB stehen für mich gleichberechtigt nebeneinander. In beiden (und noch vielen anderen) kann man sehr gut Bienen halten, wenn man es richtig anstellt und bestimmte Faktoren beachtet. Jeder soll also seine Beute entsprechend eigener Vorlieben wählen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen. Trotzdem werde ich mich zum Thema Biki zurückhalten. Ich habe schlicht keine Ahnung davon.

Also viel Spaß beim Schreiben für alle.

Gruß

6 Like

Genau so wäre mir das hier im Forum auch lieb

1 Like

Hallo

natürlich behalte ich nach über 4 Jahren bf als meinen Paten…Auch wir diskutieren über Bienenhaltung und blühende Landschaft - wir tauschen uns aus…

es ist wohl einfacher zu reden als zu schreiben - meine ich- und politisch gesehen - wenn kein Imker auf die Strasse ginge, wären immer noch grosse Flächen mit Giften bestrüht worden…

Ich lebe auf dem Land wo noch viele Bauern ihre Felder bearbeiten - und Gifte ausgespüht haben, sodass wir nicht mehr aus dem Haus wollten - so hat es gestunken…
Gott sei Dank ist es vorbei!!!

Wo ist die Grenze Bienenhaltung - politische Diskusionen

nachdenklicher Drohn

Genau da wo Dein Kumpel Bf sein Foto mit der Werbung für seine politische Partei eingestellt hatte. Genauer gesagt, da war die Grenze schon überschritten.

Ja, nachdenken hilft, manchmal ist vordenken besser.

Nichts für ungut, aber aus meiner Sicht sollte damit das Thema langsam beendet sein…

1 Like