Bienenkiste in Eresing

Ich hab ja eigentlich schon drauf gewartet, denn die Kiste ist im vorderen Teil randvoll und die Bienchen saßen schon in den letzten Tagen immer so vorne draußen. Aber es war schlechtes Wetter, Regen… aber heute war dann Sonne - und ab ging´s. Zuerst so gegen 11 Uhr sausen und brausen in der Luft, dann etwa 25 m weg haben sie einen scheinbar genehmen alten etwa 4 Meter hohen Holunder gefunden, der hat ihnen gefallen. Also Schwarmtraube eins an einem Ast ganz oben und etwa 2 Meter weg etwas tiefer Schwarmtraube zwei (etwas kleiner) - Nach etwa einer Stunde habe ich die oberen mittels einer langen Leiter in meinen „Schwarmkarton“ geschüttelt, die schwachen Zweige des Hollers haben ganz schön geknackt!!! Brave Mädels, in den Schatten gestellt, gesterzelt, blieben sie in dem Karton, etwa 1,5 - 1,8 Kilo. Den kleineren Schwarm musste ich dreimal in den Karton schütteln, bevor er dann drinn geblieben ist!!! (etwa 1 Kilo). Gerade habe ich den größeren Schwarm in meine leere BK zwei (green bees) einziehen lassen. Alles bestens! Bei der „Mutterkiste“ habe ich eine schnelle Durchsicht gemacht und etwa 10 weitere Weiselzellen gefunden und bis auf die größte alle raus genommen. Den kleineren Schwarm bekommt mein Schwiegersohn, der imkert auf Dadant und hat sich sehr gefreut.
Buah, ein spannender Tag!
Euer Mani





2 „Gefällt mir“

Hallo Mani,

Glückwunsch zum erfolgreichen Schwarmfang!

Offensichtlich und laut Deinen Schilderungen war es ein Vorschwarm.

Wie kannst Du Dir 2 Vorschwärme erklären?!?

1 „Gefällt mir“

Ich komme immer mit den Begriffen etwas durcheinander, Vorschwarm = Schwarm (beinhaltet die alte Königin → die zieht aus und nimmt einen Teil des Volkes mit). Woher kommt die zweite Königin? (mit dieser ist der kleinere Teil ausgezogen und sitzt jetzt brav bauend in einer Dadant Beute) - gleichzeitig waren min. 8 verdeckelte und bestiftete Weiselzellen in der Kiste, aus der die beiden Schwärme ausgezogen sind.(Die schönste haben wir stehen lassen)
Bitte um Erklärung!
Liebe Grüße
Mani

Der Honigraum sieht noch nicht so gut aus!!!
Vielleicht wird das ja noch!

Dann hätte ich noch eine Frage: Wenn mein junger Schwarm (green bees), jetzt in seiner BK etwa 3 Tage sitzt, dann füttere ich Apiinvert 1:1 (verdünnt mit Wasser) - kann ich dann auch eine Behandlung gegen Varroa machen, denn der Schwarm ist ja brutfrei und dann würde eine einmalige Behandlung mit z.B. Oxalsäure ja ausreichen???
Danke für eure Antworten - sagt
der mani

Meinen zwei Kisten geht es gerade ziemlich gut - und auch der kleine Schwarm in der Dadant Beute entwickelt sich gut. Zum Unterstützen des Bautriebs füttere ich 1:1 - Weil mir der Schwarm (green bees) ein wenig zu klein und der Druck durch die Menge der Bienen in der „Mutterkiste“ (red bees) immer noch ziemlich groß war, habe ich für zwei Stunden die Kisten am Standort ausgetauscht. Nun sitzen viel mehr Bienen (Flugbienen) in der Kiste mit dem neuen Schwarm (green bees) und etwas weniger in der roten Kiste. Es scheint ihnen auch zu gefallen! Das erscheint mir also als eine gute Lösung!
Summende Grüße
Mani

All mein Hin und Her hat zwar dazu geführt, dass ich meinen Schwarm vergrößern konnte, aber…
Dennoch konnte ich nicht verhindern, dass sich gestern um 18.15 Uhr (Bienen schwärmen nur bis 16 Uhr!!!) ein ziemlich kräftiger Schwarm aus meiner Kiste zu einer nicht weit entfernten Esche aufgemacht hat, Dort saß er dann in etwa 4 Meter Höhe außen an einem dünnen Ast. Mit Hilfe eines Imkerfreundes und einer langen Stange mit Sack ist es uns dann gegen Einsetzen der Dämmerung gelungen den Schwarm in eine Kiste zu bringen. Ein schöner Schwarm!!! Meine BK hat nun 3 Ableger!!! (Nur einen habe ich behalten) Jetzt ist es aber genug!!! Heute habe ich dann nochmal kontrolliert und noch zwei Weiselzellen entfernt.
Ich denke (und hoffe) - jetzt ist für dieses Jahr Ruhe !!!
mani

3 „Gefällt mir“