Abstand Gelände zur Einraumbeute?

Als Erweiterung zu meiner Frage zum passenden Gestell


frage ich mich (bzw. jetzt Euch), was denn ein passender Abstand vom Erdboden zur ERB wäre. Klar ist eigentlich: Je höher, desto besser, wenn man wild lebende Bienen als Maßstab nimmt, die Höhen von 3+ Metern bevorzugen. Mir wurde allgemein (das heißt unabhängig vom Beutentyp) ein Abstand von 50 - 60 cm zur Beute empfohlen. Wenn man jetzt die Höhe der Mellifera-ERB von 58 cm hinzuaddiert, kommt man schon auf eine Arbeitshöhe von 1,10 - 1,20 Metern. Und dann zieht man ja noch Rähmchen von 46 cm Höhe heraus.

Wie ist bei Euch der Abstand und was sind Eure Erfahrungen damit? Was ist praktikabel?

Albert Muller hat beim Bienenseminar kürzlich gesagt, die ERB sollte bis zum Ellbogen des Imkers reichen, das sei eine gute Arbeitshöhe (die Bienen würden`s natürlich gerne höher haben). Sarah Wiener baut z.B. Hochstände für ihre ERB

1 Like

Die ERB sollte so hoch stehen, dass ihre Oberkante in etwa Hüfthöhe (oder auch Ellenbogen) erreicht. Damit habe ich zumindest gute Erfahrungen gemacht. Die Fischermühle handhabt es auch so. Das bedeutet, dass man ca. 30 cm unterfüttern muss. Tiefer als Hüfthöhe verursacht Rückenschmerzen, höher erschwert das Wabenziehen und arbeiten. Die Beute kann voll locker 60 kg wiegen, je höher man sie aufstellt, desto stabiler muss die Konstruktion sein, damit bei Wind und Wetter nichts umfällt.

1 Like

Vielen Dank Euch beiden @Salome und @MasterTom! Das hilft mir sehr bei der Entscheidung.

1 Like