Wieviel Frosttage zur Oxalbahandlung?

Hallo!
Irgendwie finde ich keine Hinweise, die genau aussagen, wann ich genau die drei Wochen ab Frost zur Oxalsäurebehandlung berechnen kann. Reicht schon zwei, drei Tage Nachtfrost (Tagsüber aber 8-15 Grad), oder müssen es schon mehrere Tage und Nächte Frost sein ?
Wenn das Wetter so mild bleibt, dann bis kurz vor Weihnachten trotzdem Behandeln ?!

Danke Euch !

2 Like

Wurde doch erst vor wenigen Tagen hier behandelt…

Es handelt sich hier um eine grobe Faustregel. Genau berechnen kann man da nichts.
Gruß Heiner

WIe schon gesagt, es ist eine Faustregel. Ich rechne ab -4 bis -5°C drei Wochen. Bei den Nachttempereraturen hört die Königin auf zu legen und fängt auch nicht einfach wieder an wenn nicht mehrere Tage Mittags die Temperaturen >12°C sind, sodass die Bienen Mittags fliegen. Die letzte Brut ist dann nach 21 Tagen ausgelaufen. In Rähmchenbeuten kannst du ggf. aber auch eine Handtellergroße Brutfläche ausschneiden und dann gleich behandeln. Hierfür sollte die Temperatur allerdings wieder > 9-10°C sein. Bei der Auswinterung sind keine Nachteile der ausgeschnittenen Völker erkennbar.

2 Like