Wie schützt Ihr Euch vor Zecken?

Hallo Zusammen,

Da ich meine Bienen zwar hinterm Haus, aber in der „Wildnis“ (Hohes Gras, Sträucher, Totholz usw.- ein seit vielen Jahren „nicht gepflegter“ Garten) zu stehen habe, fange ich mir immer wieder mal Zecken ein. Ich ziehe zwar lange Kleidung an, stecke die Hosen in die Strümpfe, fege mich ab bevor ich rein gehe und kontrolliere mich, aber der ein oder andere Stich ist doch immer mal drin.
Die meisten Zecken die auf den Körper gelangen (nicht nur wenn ich an den Bienen bin) finde ich, oft spüre ich die sogar laufen. Leider nicht alle. Dieses Jahr war ich schon wieder dran, trotz aller Vorkehrungen. Am Knöchel hat sie mich erwischt (ich verzichte auf Fotos).

Nun habe ich gelesen, dass die Viecher auch in der Waschmaschine überleben und auch sonst in der Wohnung bis zu 14 Tagen, obwohl es ihnen zu trocken ist. Ich vermute nun da irgendwo die Quelle meiner Stiche. Ich kann und möchte aber die Sachen nicht drei Wochen hängen lassen um sicher zu gehen.
Anti Zecken Sprays für die Kleidung sollen zwar relativ gut sein, sind aber ein Insektengift und somit auch nicht gerade für unsere Bienen lustig. Ich möchte die Mädels ja nicht immer aufscheuchen wenn ich mich nähere. Ich beobachte sehr oft das Geschehen vor dem Flugloch.

Ich habe mir schon überlegt mir wieder eine alte Mikrowelle anzuschaffen um nur die Klamotten darin zu behandeln - funktioniert aber wohl auch nicht sicher.

Was sind Eure Erfahrungen mit solchen Sprays oder anderen Hilfsmitteln?

Viele Grüße Ingo

Du benötigst einen guten Abschluss zum Bein. Ähnlich den Gummis bei der Bundeswehr, falls du das System kennst. Stiefel daran schließt das ungeschlagene Hosenbein an, gehalten durch innenliegende Gummis. Die kannst du dir einfach durch Hosengummis knoten.
Zudem nützt eine helle Hose zum sichten der Viecher. Eine Fussel Rolle mit Klebeband sammelt die Zecken rasch ein. Wenn du keine Kunstfaserhosen hast, kann’s du auch schnell mit dem Feuerzeug ein Ende schaffen.
Als Angler und Jäger komme ich damit gut zurecht.
Sorgfältiges Absuchen, insbesondere in den Körperfalten, ist trotzdem unersetzlich.

2 Like

als meine Kinder noch im Kindergarten waren und jeden Freitag Waldtag hatten, habe ich sie morgens immer mit Kokosöl eingerieben (vor allem an Armen, Beinen, Nacken,…), dazu aber nach Möglichkeit lange Hosen mit Strümpfen zum Drüberziehen. Ich weiß nicht, ob wir einfach Glück hatten oder ob es tatsächlich am Kokosöl lag. Kokosöl riecht ja auch recht stark, aber es gibt auch gedämpftes Kokosöl, das riecht (und schmeckt) sehr neutral

Das denke ich auch - haben wir nach dem Abholen auch immer gemacht

Ordentliche Kniestrümpfe über der Hose!
Helle Kleidung ist sehr von Vorteil.
Unser Revierkater hat dieses Jahr sehr viele Zecken.
Wesensgemäß - sollten wir sie töten?

Rolf

1 Like

Wen jetzt? :wink:

Sorry, ich konnte nicht widerstehen…!

1 Like

Kein Problem!
Ist aber ganz einfach:
SIE = Zecken und ER = Kater …

Rolf

1 Like

Das mit dem Fusselroller werde ich mal probieren.

Ja, Kokosöl ist auch mein Favorit. Ich bin fast immer barfuß und in kurzer Hose, auch auf der Wiese beim Siebenstern unterwegs, und habe keine Zecken.
Kokosöl mögen die so gar nicht und für die haut ist es auch nicht6 so schlecht.

1 Like