Wespen werden aufdringlich

Hallo zusammen,

heute habe ich beobachtet wie innerhalb einer halben Stunde an jeder Bienenkiste jeweils eine Wespe abgestochen bzw. bekämpft wurde.
Die Kiste 1 ist gut zur Hälfte ausgebaut und die Kiste 2 zu ca. 2/3 - vor ein paar Tagen hatte ich die Flugschlitze schon einmal mit Schaumstoff zur Hälfte verkleinert.
Allerdings haben abends die Bienen vorgelagert - offensichtlich war es ihnen zu warm. Daruf hin habe ich den Schaumstoff wieder entfernt.
Die nächsten Tage soll es wieder relativ warm werden 25 - 29 Grad…
Auf dem Flugbrett sitzen immer ein paar Bienen vorne rechts - genutzt wird das Flugloch nur gut zur Hälfte bei beiden Kisten.

Nun meine Frage:
Soll ich wegen der Wespen den Flugschlitz lieber wieder einengen (ev. auf die Hälfte) , denke die ungewünschten Besuche werden eher mehr und so könnten sie sich besser verteidigen :frowning:
Kommen die Bienen damit klar wenn es mal etwas wärmer wird wegen der Verengung (vorlagern) ?

Danke vorab und Grüße

Ralf

Hallo Ralf
die Bienen können sich sehr gut gegen die Wespen wehren.
Dadurch werden deine Völker garantiert nicht gefährdet.
Wenn es dir besser geht, kannst du das Flugloch auch einengen.
LG
Siggi
BiKi seit 2012

2 Like

Hi Siggi,

Danke für Deine Antwort.
Als Anfänger war mir halt nicht sicher da ein großer Teil des Flugbretts/Flugloch meist recht leer aussieht.
Dachte das die Bienchen das vielleicht nicht mitbekommen wenn da Eindrunglinge landen.
Viele Grüsse
Ralf

Hallo

frage 3 Imker bekommt man 6 Antworten…leider
ich würde das Flugloch um die Hälfte einengen - weniger Stress bei den Bienen
wenn es nicht nützt weiter einengen - die Wespen werden immer schlimmer
bitte kein Schaumstoff sondern eine Dachlatte oder ähnlich vor das Flugloch davorlegen
Vorteil- schnelles vergrössern oder verschliessen des Flugochs - ohne Stress für dich

je nach Wespen aufkommen kann man schnell reagieren
einfach das Flugloch beobachten

Gruss
Drohn

1 Like

Auch bei mir sind die Wespen sehr aufdringlich, da es ein Wespennest im gleichen Garten gibt, in dem auch meine ERB steht. Wenn die Beute zu ist sieht man sie vor allem am Boden davor Totfall zu holen, wobei es weniger geworden sind seit die Drohnenschlacht durch ist.
Das Flugloch ist eingeengt und da scheinen sie nicht durch zu kommen. Aber bei der Durchsicht sehe ich immer wieder Wespen, die sich einzelne Bienen holen oder an unverdeckelten Honig gehen, während ich mit den Waben zugange bin. Habt ihr da Tips? Oder muss man sich da keine Sorgen machen, wenn sie dann doch währenddessen in die Beute gelangen?

1 Like

Ralf, falls du Kinder, bzw. Bauklötzchen hast - ich verenge das Flugloch immer mit einigen Holzklötzchen, die ich ggf. auch einzeln entnehmen kann, um das Flugloch wieder etwas zu erweitern. Ich habe übrigens bemerkt, dass sie sich mit der Zeit an deren Farben orientieren. Ich ordne sie deshalb immer gleich an, bzw. lasse die auf der linken Seite meist genau so stehen (das Bild ist allerdings vom vorigen Jahr, diesen Sommer habe ich die Hölzchen versehentlich etwas anders aufgestellt, ich glaube aber, sie prägen sich das immer relativ schnell wieder ein)

1 Like

@Salome Danke für den Tip - ich habe an der einen Kiste ein Stück Dachlatte zum einengen vor den Flugschlitz gelegt und die andere hat zur Einengung Schaumstoff bekommen - das geht ganz gut.
Die Wespen holen sich ab und an eine Biene - allerdings verlieren sie dabei manchmal auch. :sunglasses:

und ich finde es spannend wie die Hornissen ihre Jagdtaktigen variieren …
mal im Flug - mal vom Brett - mal in der Luft…
das ist was Natur ausmacht…unser Flugbrett ist der Teller für die Hornissen…
Die Wespen wollen an das Süsse oder an das Eiweiß des Totenfalls vor dem Flugloch…
damit leben die Bienen - und wir Imker sollten es auch…
LG
Siggi

Hi Siggi…
ich habe da auch (fast) kein Problem mit … in ca. 10 Meter Entfernung haben Hornissen bei mir im Vogelhäuschen ihr Nest gebaut - von denen hat sich noch keine bei den Bienen blicken lassen.
Die sind tiefenentspannt und holen sich auch immer schön Wasser aus meinen Insektentränken( ca. 2Meter von den Kisten entfernt). Bienentränke wäre falsch weil da alles mögliche auftankt - Hornissen, Wespen, Feldwespen usw…
Nur, wie gesagt, holen sich die Wespen nicht nur den Totenfall sondern auch aktiv Bienen vom Flugbrett …

Viele Grüße

Ralf