Volk Weisellos?

Ich habe heute bei einem meiner ERB Völker eine Durchsicht gemacht. Das Volk war die letzten Tage sehr unruhig. Immer sehr viele Bienen vor der Beute. Sehr hektisch wirkender Flugbetrieb. Kein Vergleich mit meinem anderen Volk das sehr ruhig ist. Auch wenn sich das Volk seit heute wieder ruhiger verhält war mir komisch.

Also wollte ich schauen was los ist vor allem habe ich nach einer Weisel gesucht. Leider konnte ich keine finden. Das allein würde mich jetzt nicht zu sehr beunruhigen da ich in meinem ersten Jahr bin kann es gut sein, dass ich die übersehen würde. Allerdings habe ich die folgenden Näpfe gefunden, die für mich wie Nachschaffungszellen aussehen.

Ich habe auf jeden Fall offene Zellen mit Maden gesehen. Bei Eiern bin ich mir nicht 100 Prozent sicher.

Was meint Ihr? Würdet ihr versuchen hier eine begattete Weisel zuzusetzen?

Hallo,
würde ich jetzt und vor allem mit dem jetzigen Wissen nicht machen.
Auch wenn die Annahme einer zugesetzten Königin immer leichter wird je kürzer das Jahr ist würde ich im August keine zusetzen solange offene Brut da ist (Verlustgefahr ist viel zu groß!).

In Deinem Bericht fehlen etliche Angaben um eine vernünftige Beurteilung zu machen, zB.:

  • wie alt ist die Königin, war sie gezeichnet
  • wann und wie hast Du ggf. gegen Varroa behandelt
  • sind die vermeintlichen NZ leer oder belegt
  • kannst Du bzgl. der Unruhe Räuberei als Ursache ausschließen (hast Du beim Füttern u.U. gekleckert?)

Bilder von verschiedenen Waben wären auch gut gewesen. Das Brutbild auf Deiner fotografierten Wabe ist nicht besonders homogen.

Gruß Andreas

Hallo,
zunächst mal schauen, ob die NZ belegt sind und ob du Stifte findest, bei der frischen Brut. Dann kannst du noch eine Weiselprobe machen. Es ist aber gut möglich, dass, je nach Alter der Königin, die hier noch still umweiseln wollen.

1 Like

Ich habe das Volk gerade nochmal durchgesehen. Bin mir jetzt ziemlich sicher das keine Königin mehr vorhanden ist.

Ich habe keine Stifte entdeckt, dafür aber eine verdeckelte Nachschaffungszelle. Die anderen scheinen allerdings leer zu sein.

Leider war ich diesmal allein und habe kein Foto.

Kurz zur Geschichte: Ich hatte bei dem Volk am 16.8 mit der AS Behandlung begonnen. Es gab recht viel Totenfall (anderer Thread).

Nach 3 Tagen bei der Kontrolle der Verdunstung sah es kurz danach so aus:

Und der Verdunster war fast leer. Was er bei der Kontrolle noch nicht war.

Also vermutlich ist bei der Kontrolle was schiefgegangen? AS ausgelaufen beim wiedereinhängen der Wabe oder was ähnlich dummes.

Das Endergebnis ist jedenfalls ein Volk das aktuell ohne Weisel ist.

Die Frage nun: Was tun?

Abwarten und hoffen das die Königin doch noch begattet wird? Oder doch versuchen eine neue Königin zuzusetzen?

Hallo,

Zusetzen wird immer kontrovers diskutiert.
Wesensgemäß wäre einfach machen lassen.

Ich würde Zusetzen, einfach weil es sicherer und schneller ist.
Wenn du sie selber machen lässt dauert es noch ein paar Tage bis die neue Königin schlüpft, dann mindestens 10-12 Tage bis sie begattet wird. Evtl. ist das Wetter noch zu schlecht für eine ordentliche Begattung und Drohnen sind auch nicht mehr die meisten unterwegs.

Wenn Du zusetzt, dann alle Nachschaffungszellen ausbrechen sobald keine offene Brut mehr da ist und die Königin im Ausfresskäfig zusetzen.

Viel Erfolg, so oder so!

Gruß Andreas