Trommelschwarm BiKi Cupido

Moin zusammen,
meine erste Bienenkiste wurde 2018 mit einer weißen Königin (2016) besiedelt und die Damen haben es jetzt endlich geschafft die Kiste zu füllen. Letztes Jahr hatte ich etwas voreilig Honigleisten reingehängt und ca. 1 kg geerntet (hätte ich auch sein lassen können).
Nun scheint das Volk aus allen Nähten zu platzen, es gibt erste Spielnäpfe und ich hätte gerne einen Schwarm aus dem Volk für meine Warré.
Da wir hier in einer Wohngegend sind, die ziemlich dicht ist, möchte ich einen Trommelschwarm machen – je nach Wetter evtl. in den nächsten Tagen.
Meines Erachtens ist das Volk letztes Jahr nicht geschwärmt und ob sie umgeweiselt haben, kann ich natürlich auch nicht sagen.
Jetzt zu meiner Frage: Wenn ich (wahrscheinlich erst beim Einlogieren) sehe, dass tatsächlich noch die alte, weiße Frieda dabei ist, sollte ich mir da Sorgen machen? Vielleicht eine jüngere Königin zusetzen? Einfach machen lassen?
Diese Frage stellte ich mir gerade und es wäre natürlich schön diesbezüglich vorbereitet zu sein, statt nachher doof dazustehen :wink:
Vielen Dank schonmal für eure Tipps

Hallo Cupido, du beschreibst ganz deutlich, dass die Kiste buchstäblich aus allen Nähten platzt, was bedeutet, dass die Weisel leistungsfähig ist und gut legt. Das wird sich nach dem Abtrommeln und Bezug in der Warre ja nicht ändern.
So richtig wesensmäßig finde ich das Rauslesen der Weisel nicht. Ich denke dem Ansatz der BK folgend ist dies ein nicht notwendiger Eingriff. Umweiselung sollte man lieber den Bienen selbst überlassen.

1 Like