Schwarmgeschehen bei Osiris

In der Theorie scheint das Schwärmen ja ganz einfach, aber …
… Osiris macht mich irre!
Zur Geschichte:
Bild
Am 14.5. haben wir zwei belegte Weiselzellen gesehen und ich habe nach den Fotos auf Bienenkiste.de auf ca. zwei Tage alte Maden geschätzt.
Bild
Demnach hätte ich gesagt, dass sie am Mittwoch vor Himmelfahrt verdeckelt sein müssten. Den Mittwoch war schlechtes Wetter und Donnerstag war dann richtig tolles Wetter – SCHWARMZEIT!?
Den ganzen Tag … nix!
Dann war Freitag, Samstag und Sonntag wieder kälter (ca. 10 Grad) und tierisch windig, so dass ich denke, dass da eher nicht geschwärmt wurde. Sonntag haben wir dann reingeschaut, ob wir uns überhaupt noch Hoffnung machen sollten. Zwei Weiselzellen waren ausgefressen aber eine immer noch verdeckelt – dazu noch eine neue Schwarmzelle mit Made (leider nicht fotografiert). Montag schlechtes Wetter, Dienstag sonnig und warm … okay, raus zum Bienenstand und beobachtet … nix!
Heute das gleiche. Vorhin haben wir geöffnet um den aktuellen Stand zu sehen:
Bild !
Das ist die neue Weiselzelle, die wir Sonntag entdeckt haben
Bild|640x480
Die erste Weiselzelle ist immer noch zu, es sieht so aus als wäre daneben noch eine und wir haben tatsächlich noch eine verdeckelte an der anderen Seite entdeckt (nicht fotografiert). Wahrscheinlich haben wir die nicht gesehen, weil ich bei den letzten Kontrollen nicht komplett durchgeguckt habe, sondern nur die bekannten begutachtet :thinking: Nach meiner Rechnung wäre heute der Tag der Geburt der Prinzessin in der ersten Zelle, das Wetter war durchaus schwarmtauglich. Sicherlich könnte er uns durchgegangen sein, aber eigentlich war der Garten regelmäßig unter Beobachtung und alle Nachbarn wussten Bescheid, hätte irgendwer was gesehen, hätten wir es mitbekommen.
Gefühlt würde ich sagen, dass die Kiste immer noch voll mit Bienen ist, das kann natürlich auch täuschen, es würde mich aber wundern, wenn den Schwarm keiner mitbekommen hat. Was passiert jetzt wohl? Wird es noch einen Schwarm geben? Wird das eher ein Nachschwarm? Die neue Weiselzelle wird ja wahrscheinlich in zwei Tagen verdeckelt. Die erste verdeckelte Schwarmzelle sieht auch irgendwie eigenartig aus. Hier sieht man nochmal den Boller daneben, wo ich nicht sicher bin, was das ist:
Bild
Es bleibt uns wohl nichts als abzuwarten, was die Tage passiert. Wenn wir sie in die Warré einlaufen lassen, können wir vielleicht auch sehen, was es mit der Königin auf sich hat – eigentlich war eine rot markierten letztes jAhr dort eingezogen.

1 Like

Ach so, noch dazu die Fluglochbeobachtung: Am Dienstag war sehr reger Verkehr mit langen Warteschleifen, aber wenig Pollen meines Erachtens, heute war es wieder windiger und deswegen entsprechend weniger los – passt aber zu der Beobachtung am anderen Bienenstand bei mir im Garten (Entfernung ca. 4km). Tracht: Nun denn, Raps ist natürlich auch hier schon durch, aber die Bäume sind laut dem Imker meines Vertrauens (60 Jahre Erfahrung und oft um die 100 Völker, auch Lüneburger Stülper und solche historische Geschichten) voll mit Honigtau.

Update:
Heute ist um ca. 11.30 Uhr der Schwarm endlich abgegangen!
Ab zum Kirchhof …


Dann haben sie sich gerade den Rhododendron ausgesucht

Anfänglich waren es 4 Trauben, die sich gebildet haben. Nachdem doch einige Bienen immer wieder abgerutscht sind, hat sich nachher alles zu einer Traube versammelt, die bis zum Boden ging.
Bild Bild
Wir haben sie aber gut eingesammelt gekriegt.
Heute Abend sollten sie dann in die Warré einlaufen. Vom Ding her hat das gut geklappt:

Nach einer guten Viertelstunde waren sie drin und es wurde ruhig. Ungefähr zehn Minuten später kamen doch einige wieder raus und flogen rum. Irgendwann war total viel los und auch vor der ehemals heimatlichen Bienenkiste wurde wie wild gesterzelt. Zwischendurch hatte ich in die Guckzargen der Warré geschaut und da waren Bauketten etc. gesehen. Weitere zehn Minuten später kehrte vor der Warré Ruhe ein. Dann habe ich reingeschaut und es war nicht eine Biene mehr drin!
Alle sind zurück zur Bienenkiste :scream:

Vorher war alles bilderbuchmäßig: In der Schwarmfangkiste war eine Traube, sie sind super eingelaufen, allerdings haben wir keine Königin gesehen, wobei das Einlaufen auch sehr schnell ging.
Was lief falsch? Hätte man doch Kellerhaft machen sollen? Hier heißt es ja oft, dass es bei einem Naturschwarm nicht nötig ist!? Werden die es morgen nochmal probieren?
Die Warré-Beute ist mit meiner fast identisch: die gleichen Wachsstreifen, gleicher Anstrich etc. – daran wird‘s wohl eher nicht liegen …

Heute sind sie nicht wieder geschwärmt :smirk::confused:
Trotzdem irgendwer Ideen dazu? Was bräuchtet ihr für Infos für eine Einschätzung?

Also ich bin zwar auch eher Anfänger, aber nachdem was ich so gelesen habe würde ich auch einen Naturschwarm in Kellerhaft stellen. Zumindest eine Nacht. Es sei denn die Wettervorhersage für die nächsten Tage ist super schlecht. Aber ansonsten schadet die Kellerhaft sicher nicht.

Könnte mir vorstellen das die dann nicht wieder ausgezogen wären.

1 Like

Ich habe nochmal im alten Forum zu ausgezogenen Schwärmen gesucht. Dort waren alle vorher in Kellerhaft, die irgendwo ausgezogen sind :thinking: Aber keine sind wieder in die alte Beute sondern „nur“ wieder ausgeschwärmt …

Ich kann mir das nur dadurch erklären, dass die Königin aus irgendeinem Grund nicht im Schwarm war und die Bienen deshalb wieder zurückgekehrt sind.

1 Like

Hatten wir auch schon vermutet :thinking:
Beim Einfangen sah eigentlich alles gut aus, die Bienen sind ja der großen Traube in die Kiste gefolgt. Es waren keine Bienen mehr in und um den Rhododendron zu sehen. In der Schwarmfangkiste haben sie zwar keine wirkliche Traube gebildet, sie waren aber alle zusammen am Deckel und hingen mittig etwas weiter runter.


Etwas schwer zu sehen hier, sie waren aber alle zusammen und sehr ruhig. Deswegen dachte ich schon, dass eine Königin dabei sein müsste.
Beim Einlaufen lassen dürfte eigentlich nichts passiert sein – kann ich mir auf jeden Fall nicht vorstellen.
Die Frage ist auch nachwievor, ob die alte Königin dabei war (Vorschwarm) oder schon eine Neue :man_shrugging: Der Imkern des geringsten Misstrauens erzählte, dass in dieser Konstellation beides sein könnte: Zur Zeit des errechneten Nachschwarms haut die Alte mit einer neuen zusammen ab. Darum habe ich sie einlaufen lassen, um das evtl. herauszubekommen. Aber wir haben keine Weisen gesehen, weil die ersten so schnell reingeströmt sind …

Ich gehe stark davon aus, dass überhaupt keine Weisel im Schwarm war, weder alt noch neu, ansonsten wären sie irgendwo anders hin geflogen, aber nicht zurück in die alte Beute.
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist die Königin rot markiert? Könnte es sein, das ihr die Flügel gestutzt wurden? Manche Imker machen das wohl. Das wäre eine mögliche Erklärung warum sie nicht im Schwarm war, es gibt aber sicherlich auch noch andere.

1 Like

Das Volk wurde letztes Jahr im Mai mit einem Vorschwarm gestartet, laut dem Imker, der den Schwarm gefangen hat, saß der 4 Meter hoch im Baum mit einer rot gekennzeichneten und nummerierten Königin. Kann natürlich sein, dass die auch gestutzte Flügel hatte (die 4 Meter können auch übertrieben sein). Die Situation vor der Beute ist eher Wiese mit kleinen, jungen Obstbäumen und einer jungen Weide. Beides wäre mindestens so stabil wie der Rhododendron und vielleicht eher mit gestutzten Flügeln zu erreichen – ca. 10m Umkreis, der Rhododendron eher 30m Entfernung :thinking:

Nachtrag: Der Imker, der den Schwarm letztes Jahr gefangen hat, ist nicht der Imker dem sie abgehauen sind. Er hat mit einer gewissen Häme gesagt, dass er den Imker aber kenne und dass dieser im Urlaub war.

Die Vermisste ist aufgetaucht:


:cry:
Fundort der Leiche war auf der Palette nach dem Öffnen der Bienenkiste. Um sie herum waren sternförmig Bienen mit ihr beschäftigt.
Was ist da wohl passiert? Umgeweiselt und die junge Prinzessin hat sie abgestochen? Sie hat einfach den Schwarmversuch nicht überstanden? Man weiß es nicht …
Drinnen habe ich 8 dunkle, verdeckelte Weiselzellen gefunden. Man konnte sie schon ohne Rauch unter den Bienen erahnen, da an den Stellen ganz viele Bienen einen beschäftigten Haufen gebildet haben. Hier in der Mitte des Bildes zu sehen:


Diese doppelte Weiselzelle ist genau an der Stelle, wo vorher schon zwei waren.
Ist das normal, dass die so dunkel sind?
Auf andern Bildern sehen die immer heller aus.

Weiter geht‘s:
Gestern wurde wieder geschwärmt, schön in Dreieinhalb Metern Höhe in der Tanne niedergelassen. Man kam aber verhältnismäßig gut dran. Die Nachbarn berichteten von zwei Schwärmen und am Ende waren es auch zwei Zipfel.


Bild
Sind alle schön in der Schwarmfangkiste gelandet und super.
Da für heute schlechtes Wetter angesagt war, haben wir sie gestern noch in die Warré eingeschlagen. Bei der Bienenkiste meine ich das so gelesen zu haben, dass die beiden Prinzessinnen das dann unter sich ausmachen.
Hier nicht … ein Teil ist wieder zurück zur Schwarmfangkiste, der andere Teil blieb in der Warré.
Bild
Also haben wir die Schwarmkiste offen gelassen, dass sie dann wieder darin zusammen sind, und nicht irgendwo im Baum oder so hängen. Hat auch alles gepasst … bis heute Morgen:
In der Schwarmkiste war eine tolle, gar nicht mal so kleine Traube und die Warré war wieder leer … :roll_eyes:
Also muss ja irgendwas mit der Beute nicht stimmen und nicht mit dem Schwarm!
Der Rest gehört ja hier eigentlich nicht her, weil es um Warré geht und das Bienenkisten Schwarmgeschehen eigentlich abgeschlossen ist. Aber der Vollständigkeit halber will ich berichten:
Heute habe ich dann eine alte, bereits ehemals bewohnte Warrézarge genommen, den Varroaboden durch einen selbstgezimmerten Warréboden ersetzt und den Schwarm eingeschlagen, Futterzarge drauf, wie gehabt, damit wir morgen gleich füttern können, … nach 15 Minuten sammelte sich eine kleine Traube an der Schwarmfangkiste :roll_eyes:
Letzte mögliche Änderung – Futterzarge runter, wieder eingeschlagen und …
Meines Erachtens sah das Verhalten ganz anders aus. Viele Bienen haben vorm Flugloch und an der Beutewand über dem Flugloch gesterzelt :astonished: und zehn Minuten später war keine Biene mehr an der Schwarmkiste …
Wahrscheinlich hätte man es so einfach haben können – einfach nicht gleich die Futterzarge draufpacken. Dabei wollte ich es mir damit einfach machen :roll_eyes:

#wiederwasgelernt

1 Like


So, es sind noch alle drin, durch den Standortwechsel mit der BiKi vielleicht sogar noch mehr …
Die Futterzarge ist wieder drauf, allerdings mit Sackleinen dazwischen, und mit 1 Liter 1:1 gefüllt.
Meine Vermutung ist, dass es durch den weißen Boden der Futterzarge und der Varroaschublade – auch weiß – zu hell im Stock war, dass es den Bienen nicht gefiel :thinking: Macht das Sinn?
Jedenfalls scheint es ihnen jetzt gut zu gehen.
In der Bienenkiste habe ich vier oder fünf Weiselzellen gesehen, bzw. das was ich dafür hielt waren leere Zellen ohne dass irgendwo eine Öffnung zu sehen wäre :thinking:
Bild Bild
Das waren diese dicken Gnubbel in den beiden oberen Bildern. Die habe ich rausgeschnitten.
Bild
Diese Weiselzelle und noch eine habe ich stehen gelassen.
Da die Kiste eh nur noch halb voll mit Bienen ist und es schon relativ spät ist, hoffe ich, dass es nicht noch einen Schwarm geben wird.

2 Like