Schwarm im Schornstein

Hallo ihr alle,
Ich habe seit nun mehreren Jahren zwei leere Bienenkisten, immer mit der Idee irgendwann (sobald ich an einem Ort wohne, an dem es sinnvoll erscheint) mit der Hobby-Imkerei zu beginnen. Dieses Jahr wollte ich nun alles vorbereiten, um im kommenden Jahr zu beginnen und wie ich so auf der Terrasse saß und über die Bienen las, surrte ein großer Schwarm über unser Dach und verschwand über dem angrenzenden Wäldchen. Kurz darauf stellte meine Vermieterin fest, dass wohl Bienen im Schornstein wohnen, durch den daneben liegenden Zug in die Mietswohnungen gelangen und nun da weg sollen… Der Schwarm wird also die Altkönigin oder ein Vorschwarm gewesen sein. Ich habe vorsichtshalber mal eine Kiste vorbereitet, auch eine Schwarmkiste für ein oder zwei Tage Kellerhaft stünde bereit… nun waren wir auf dem Dach… der Zug ist komplett dicht, die Bienen haben etwa einen Meter tief ihren Stock… ich weiß, dass es eigentlich zu spät ist, jetzt eine Kiste zu besiedeln, aber wenn sie weg müssen, müssen sie ja auch irgendwo hin… möglicherweise ist die Gegend hier dann aber zu nah am alten Stock? Ich bin einfach noch nicht 100% fit und frage einfach mal, ob hier möglicherweise jemand bereit bist einer Bienenfreundin zu helfen einen Spätstart ins Bienenjahr zu wagen und ob einer ne Idee hat, wie die fleißigen Dinger da raus zu kriegen sind…

Wir wohnen dann quasi direkt neben den Bienen… eine regelmäßige Kontrolle wäre denkbar einfach umzusetzen, die Ausrüstung für den Betrieb ist vorhanden, nur für die Ernte noch nicht, aber das sollte dann ja auch schnell zu lösen sein.

Die Dinger tun mir da oben einfach leid, besonders wenn ich an den Regen der letzten Tage denke… sie sind ja quasi ungeschützt, anders als in einem Baum unter Blattwerk…

Ich danke euch!

Mika aus MV


Da sehe ich keine Chance - Die haben sich schon eingerichtet - und selbst eine vermeindliche Umquartierung scheint mir nicht ansatzweise möglich. Vielleicht kannst du oben etwas abdecken, dass sie zumindest vor Regen usw. geschützt sind.
Schade - aber hier wird die Natur es regeln.

Hallo Siegfried, danke für deine Antwort…
Die Bienen können da nicht bleiben, der Zug soll vom Schornsteinfeger abgenommen und wieder in Betrieb genommen werden. Ich halte das sowohl für die Bewohner als auch für die Bienen für gefährlich. Wenn der Rauch nicht abziehen kann, werden die wohl mit ner Kohlenmonoxidvergiftung rechnen müssen, denn da kommt ja kein mm Luft durch…
Die Wohnungen wurden saniert und teilweise mit kleinen Kaminen/Öfen versehen…Der Zug war lange stillgelegt bzw. Ungenutzt und jetzt wohnen da diese kleinen dusseligen Tierchen :woman_facepalming:. Warum ein Schornstein… hier stehen große Bäume, alte Ruinen (ehem. Ställe) aber nee… in nem Schornstein…

In meiner Naivität dachte ich ordentlich Rauch drauf, große Kiste mitnehmen, einer hält irgendwie die Waben, der andere schneidet mit einem Messer die Seiten ab… Waben vorsichtig lagern und gucken ob ne König bei ist… wenn ja… Versuchen irgendwie über den Winter zu kriegen… haben sie echt null Chancen woanders anzufangen?! Ich will mich nicht damit abfinden, keine Möglichkeit zu haben den Tierchen zu helfen… dazu muss ich sagen… ich erwarte im Dezember Nachwuchs, weshalb ich erst nächstes Jahr beginnen wollte… fand das irgendwie ne bessere Idee als mir zur großen Beule noch mehr zu holen und im Winter noch mit „Gift“ zu hantieren…

1 Like

Alles rausholen, komplett abfegen und als Kunstschwarm neu starten könnte theoretisch gehen. Aber das ist was für erfahrene Imker und nichts für den Start.

Die Waben heil in irgendwelche Rähmchen reinbauen wird zu kompliziert.

Ich würde mir beides nicht zutrauen.

Das soll jemand machen der schon mal Völker aus Mauern oder Schornsteinen rausgeholt hat.

Martin

3 Like