Schulimkerei versus Infektionsschutzgesetz

Das Aus für die Schulimkerei? Rahmenhygieneplan gemäß § 36 Infektionsschutzgesetz

Die Seuche sorgt für Verunsicherung. Bei der Bearbeitung des Rahmenplanes gemäß Infektionsschutzgesetz sind von unserer Schulleitung Bedenken hinsichtlich der Bienenhaltung auf dem Schulgelände aufgekommen. Wir sind im Arbeitsprozess und ich bin optimistisch, dass es eine Lösung geben wird.
Wer hat sich damit auch schon beschäftigt? Was für Lösungen wurden bei Euch gefunden?

P.S. das Infektionsschutzgesetz gilt bundesweit, wir haben in Sachsen einen gemeinsamen Rahmenplan mit den anderen neuen Bundesländern. Trotzdem interessieren mich auch die Erfahrungen aus den anderen Bundesländern.

2 Like

Magst du kurz erzählen, in wieweit die Schulimkerei bei euch eingeschränkt wird, bzw. wo sind die Bedenken? Wir haben seit Jahren Bienen im Schulgarten, allerdings gab es die letzten Jahre nur sehr wenig Aktivitäten mit den Schülern, was ich zu gerne ändern würde. Im Oktober findet an unserer Waldorfschule ein neues Arbeitskreis-Treffen im Bereich Naturgarten statt (dieser wird ganz neu geplant und hoffentlich auch bald verwirklicht), bei dem ich gerne das Thema Schulbienen ansprechen und mich in diesem Bereich auch sehr gerne engagieren möchte. Ich würde mich bis zu diesem Treffen gerne etwas vorbereiten - Danke dir :honeybee:

Ich habe für meine Schulimkerei die gleichen Auflagen wie meine Schule: überall Maskenpflicht. Sie darf aber immerhin stattfinden.