Minischwarm - was tun?

Hallo zusammen,

wie bereits berichtet haben meine Bienchen ja nun zwei mal geschwärmt.

Jetzt habe ich das Problem das ich ein Minischwarm im Keller stehen habe.
Der ist wirklich sehr klein, etwas mahr als faustgroß.

Diesen weiter zu geben wird wohl keinen Sinn machen, grade auch für Anfänger !?

Soll ich ihn in eine Warre Zarge einschlagen und schauen ob sich daraus doch noch ein Volk entwickelt ? Oder gibt es noch andere Optionen ?

Würde mich über Ratschläge freuen…

Viele Grüße

Ralf

hm, war der Nachschwarm nur faustgroß? Das ist ja seltsam…

Ich habe schon Nachschwärmchen von der Größe von 3 Oma-Kaffetassen gehabt die sich zu überwinterungsfähigen Völkern entwickelten.

Ein mittlerer Coffe to go Becher hat etwa 1000 Bienen. Selbst ein halber müsste noch bis zum Winter ausreichen. Kleine Völkchen legen eine unglaubliche Dynamik vor. Ich habe nach Liebefelder Methode schon ein Biene/Brut verhältnis von 1:9 gemessen. d.h. 500 Bienen können gut 4000 Brutzellen pflegen.

Meine Faust wäre sogar etwas mehr als die 500 Bienen in dem seit Jahren wiederverwendbaren To go Becher vor mir.

Probiers mal aus.
Viel Erfolg

2 Likes

Naja - es waren ja genau genommen zwei, nach dem einfangen des größeren haben sich an der anderen Stelle (wurden beide abgeschüttelt) nur noch wenige Bienen an der Stelle gesammelt. :neutral_face:

hm, das habe ich auch schon öfters beobachtet. Ich hab die kleine Menge Bienen aber entweder abgeschöpft und vor die Schwarmfangkiste gegeben oder einfach abgewartet, bis sich das Träubchen von alleine auflöst. Ich hab nämlich gelesen, dass die Duftstoffe der Königin noch länger am Ast verbleiben, an dem der Schwarm hing und sich deshalb oft noch Bienen dort sammeln. Die kleine Traube löst sich meist nach und nach auf, sobald die Bienen, die sich schon in der Schwarmfangkiste befinden, den Duftstoff der Königin hinaus fächeln

1 Like

Hängen sie denn in der Kiste am Deckel oder sitzen sie unten?

1 Like

Nun - die Fangkiste stand sehr lange dort und der große Schwarm hing ja an dem Ast daneben.

Warum alle die zu Schwarm 2 gehörten, nicht wieder an den rechten Ast geflogen sind ist mir ein Rätsel …
Selbst über Nacht hat sich der Knubbel nicht aufgelöst - sollte keine Weisel dabei gewesen sein, wären sie doch zumindest zurück in die Bienenkiste !?

Sie sitzen in der Kiste alle zusammen am Deckel.

Habe auch jemanden in der Schwarmbörse kontaktiert, allerdings noch keine Rückmeldung eerhalten.

Die Mädels sind nun auch schon seit Freitag Mittag unterwegs und müssten wohl bald ein Heim finden.

Wenn alle Stricke reissen werde ich den Plan mit einer Warre Zarge durchführen müssen - obwohl ich nicht wirklich Platz dafür habe.

Aber wenn sie durch den Winter kämen, kann ich ja im nächsten Jahr einen anderen Standort für die Mädels suchen.

1 Like

ist der Minischwarm der rechts im Bild? Die Traube wirkt gar nicht sooo klein. Ich hatte auch schon 2 Jungköniginnen in der Schwarmkiste (ist wohl nicht unüblich), eine davon lag allerdings am nächsten Morgen tot am Boden.

Mich würde wie @Siouxsie auch interessieren, wo das Träubchen momentan sitzt und wie die Bienen in der Schwarmbox klingen

Wie gesagt nach dem fang des großen, sammelte sich am Ast nur noch eine kleine Traube.

Alle zusammen in der Kiste am Deckel und ruhig.

1 Like

Hallo nochmal,

um das abzuschließen, der angeschriebene war unterwegs und hatte sich auch erst spät gemeldet.
Nicht schlimm, ich hatte dann kurzerhand beschlossen das der Minischwarm bei mir eine Chance bekommt.
Der Unterbau ist erst einal provisorisch, ich will erst einmal sehen wie die sich entwickeln.

Unter die Zarge habe ich den Sommerfütterer gestellt damit ich die Damen mit 2/2 Futter zusätzlich belustigen kann.

Dafür das es so wenig waren, macht es alles in allem zunächst einen guten Eindruck.

Vielen Dank an alle für die Rückmeldungen.

LG

Ralf

2 Likes

Das klappt! Ende April ist ein guter Startpunkt für Minis!
Ich habe letztes Jahr am !!!27. August!!! aus der Not heraus einen Ableger gebildet. Der hat perfekt überwintert. Hab ihn zwar gehätschelt (warm eingepackt )und Futter zugehängt und das Herbstwetter war echt super. Aber der Beweis ist erbracht: Mini ist nicht notwendigerweise schlecht.
Was auch bewiesen ist: Begattungsflug funktioniert auch nach Mitte September, wenn das Wetter passt.

1 Like

@Wolfgang
Ich bin gespannt … ein wenig gebaut haben sie schon .

Sieht man nicht ganz so gut, aber die Mittelwand ist schon ein wenig aufgebaut.

Aber es waren wirklich sehr wenige :neutral_face:

Die Zeit wird es zeigen :+1: