Honigernte nach Trachtsituation

Hallo, ein Kollege, der seit 40 Jahren imkert hat mich gestern total irritiert, da er bereits Honig geschleudert hat und der Meinung ist, dass ich dies auch tun müsste!
Meine Situation: mein Volk habe ich seit letztem Frühjahr, ein Garten im Stadtteil Hildesheim, viele Obstbäume rundherum, Wald in der Nähe, Friedhof ca 1,5km (luftlinie), Flussaue ca 1,5km (luftlinie), viele Linden, einige Kastanien, Schrebergärten…
Ich hatte die letzten Jahre eine Bienenkiste („geerbt“), in der ich Anfang/Mitte Juli den Honig geerntet habe. Nun, mit dem guten Überblick durch die Rähmchen in der MERB bin ich unsicher, ob ich jetzt bereits Honigrähmchen entnehmen sollte. Komplett mit Honig ausgebaut sind die Rähmchen 1-3 und 14-16. Brut befindet sich auf den Rähmchen 4-13.
Ich hatte die Vorstellung, dass ich in ca 1 Woche, das 20. Rähmchen einhänge. Dann bin ich für ca 3 Wochen verreist. Warum sollte dies nicht funktionieren, was in der Bienenkiste immer tadellos geklappt hat?
Bisher konnte ich keinen Weiselzellenbau entdecken.
LG Christiane

1 Like

Liebe @Christiane,

Auch in meinem Verein heißt es immer wieder, dass wir im Frühjahr unbedingt ernten müssen, weil der Rapshonig stark auskristallisiert und man „Zementhonig“ bekommt, wenn man das nicht tut. Bei uns sind allerdings auch massig Rapsfelder in der Umgebung.

Deine Trachtsituation sieht offenbar anders, nämlich sehr schön gemischt aus und deshalb würde ich mich nicht irritieren lassen! Ich selber habe in der ERB auch schon ganz tollen Ganzjahreshonig geerntet und (bisher) keine solchen Probleme gehabt.

Genau! :slight_smile:

Trotzdem ist kein Jahr wie das andere. Das ist wichtig zu wissen. Ansonsten würde ich sagen: Probiere es so aus, wie Du es geplant hast!

Liebe Grüße,
Michael

3 Likes

Viele Imker haben auch viele Gründe, weshalb sie ihren Honig zu einem bestimmten Zeitpunkt ernten. Mir hat letzte Wochen eine Imker erzählt, dass er jetzt die Honigräume abschleudert, weil er seine Völker dann in die Linde stellen möchte. Heißt: Richtig oder falsch gibt es bei solchen Themen in der Regel nicht.

2 Likes

Lass dich von Imkerkollegen nicht beirren.
Es kommt drauf an, wie schon Ingo sagte, was du mit den Bienen vor hast.
Ich habe die ERB die ersten Jahre 2 x geschleudert und jetzt nur noch einmal im Juli.
Meine Vermutung ist, dass die Bienen beim 2 x Schleudern etwas mehr Honig sammeln.
Und genau das ist der Grund, warum ich nur noch einmal ernte. Erstens möchte ich nicht so viel Honig und Zweitens möchte ich entspanntere Bienen.
Ein weiteres Ziel sind auch varroaresistende Bienen. Ich denke, dass das Abernten Einfluss darauf hat, indem die Bienen lange das Gefühl haben, reichlich Vorräte zu haben. Dadurch erhoffe ich mir, dass die gewonnene Freizeit für Grooming usw. genutzt wird.
Ich ernte auch nicht alle Waben, sondern belasse 4 volle Honigwaben in der Beute. Dadurch brauche ich keinen Zucker füttern.
Das ist vielleicht alles blauäugig gedacht, gibt mir aber ein gutes Gefühl.

7 Likes