Hilfe! Volk im ersten Jahr nach Heidschwarm weisellos?

Hallo,

habe die Befürchtung, dass mein Volk weisellos ist? Habe heute die Kiste mal wieder geöffnet und keine Brutzellen mehr gesehen! Huer ein paar Infos:

  • 24.05 Schwarm einlogiert, bis Ende Juli super entwickelt, Kiste fast komplett ausgebaut.

  • 27.07. Schwarmabgang (ca 3,0kg), danach kein Nachschwarm mehr, eine Königin schien geschlüpft zu sein, die anderen Königinnenzellen wurden ca. 1 Woche später von den Bienen alle ausgeräumt.

  • 02.08. - 13.8. Ameisensäurebehandlung, währenddessen wurde immer wieder Brut ausgeräumt

  • ab 14.8. Beginn Auffütterung

  • Heute 18.8. Kiste geöffnet und dabei diese Bilder gemacht



Was kann ich tun?

Gruß Alex

" Eine Jungkönigin braucht ein paar Tage, bis sie ihren Hochzeitsflug absolviert hat. Verdeckelte Arbeiterinnenbrut ist bei ihnen - gutes Wetter vorausgesetzt - erst nach vier bis fünf Wochen zu erwarten."

Demnach liege ich grade in der Zeit in der keine verdeckelte Brut erkennbar ist???

Polleneintrag gibt es (relativ wenig, aber für die Jahreszeit denke ich ok), Futter (Apiivert) nehmen sie an…

Moin,
also jetzt noch ne Weisel nachziehen und ein Volk aufbauen wir eng. Das beste ist wenn du eine einjährige Weisel zusetzt. Die stiften am besten und machen am wenigsten Probleme.

mfg Dirk

Kann es denn sein dass die königin noch im volk ist und einfach noch keine verdeckelten Zellen zu sehen sind??? (Siehe oben) Lieber noch etwas warten???

Gruß Alex

…die dann vemutlich sbgestochen wird weil noch eine unbegattete Jungkönigin rumläuft…

Ja.

Wieviel Restvolk ist übrig und wie siehts mit den Vorräten aus?
Hattest du vor den Bildern ordentlich Rauch gegeben?

Restvolk scheint stark zu sein, hab vorher richtig Rauch gegeben um zwischen die Waaben schauen zu können. Liste wiegt 40kg, also Vorräte auch ok, Zufütterung wird auch angenommen. Heute auch guter Polleneintrag. Würde denke ich erstmal abwarten und die Tage noch einmal gucken!?

Angesichts der dicken Pollenhöschen würde ich davon ausgehen das eine gesunde Königin vorhanden ist, würde die Bienen nicht mehr öffnen, würde auch nicht im Wabenwerk herum wühlen sondern würde geschehen lassen was ohnehin geschieht.
Jürgen

3 Like

Ja, kannst ja vermutlich sonst sowieso nicht viel machen.
Du kannst keine Waben ziehen und auch keine Königin suchen. Wenn du ins Blaue eine Königin zusetzt wird sie abgestochen wenn eine andere drin ist.
Für eine Weiselprobe bräuchtest du ein Stück Wabe mit frischer Brut, dann könntest du ganz sicher gehen.
Gibt aber aus meiner Sicht keine Notwendigkeit.
Vom zeitlichen Ablauf ist ja moch alles im Rahmen und wenn Pollen eingetragen werden und die Bienen ruhig sind (Klopfprobe) dann wird alles in Ordnung sein.

Ich hätte an Deiner Stelle keine AS Behandlung in der Zeit des Begattungsfluges gemacht.
Sind sie zwar brutfrei aber ob das für die Orientierung und den Pheromonaustausch förderlich ist bezweifle ich…

5 Like

Sehr umsichtig, dieser Andreas.
Das werde ich mir gleich mal ins Notizbuch kopieren.
Vielen Dank!
Jürgen

1 Like

Ok. So werd ichs erstmal machen. Abwarten und hoffen.

Ein Fehler war in den Daten. Schwarmabgang war bereits am 24.07. Habe also mit der Behandlung 9 Tage nach Schwarmabgang mit begonnen. Da sollte sie vom Hochzeitsflug schon zurück gewesen sein. Am 1.8. Waren alle anderen Königinnenzellen ausgeräumt. Da dann klar war, dass es keinen Nachschwarm mehr gibt hab ich mit der Behandlung begonnen.

Vielen Dank für die Hilfe. Berichte Demnächst wie es ausgegangen ist.

Da hast Du einen Denkfehler.
Ein Vorschwarm kann bei entsprechender Witterung schon nach Verdeckelung der Schwarmzelle abgehen. D.h. die junge Königin schlüpft u.U. erst eine Woche nach Schwarmabgang.
Dann hättest du mit der Behandlung 2 oder 3 Tage nach Schlupf begonnen. Begattung ist so 8 bis 14 Tage nach Schlupf, also mitten in Deiner AS-Behandlung…

4 Like

Dann hab ich sie vermutlich ziemlich benebelt auf Reise geschickt. Hoffentlich ist es gut gegangen…

Ja, sehr gutes Forum hier, auch das Mitlesen lohnt :+1:t2: