Bienenkisten-Umzug - wann und wie?

hallo, ich habe eine Streuobstwiese in Aussicht, auf die ich meine Bienenkiste stellen könnte (außerhalb des momentanen Flugradius`). Kann ich das Volk die kommende Woche umstellen? Die Temperaturen sind momentan noch etwas kühl (heute 6°C), sodass sie kaum raus kommen. Es wird nun aber die kommenden Tage merklich wärmer. Soll ich die Bienenkiste eher abends transportieren oder morgens und genügt es, das Flugloch für die Fahrt mit Schaumstoff o.ä. zu schließen? Ich hab ein bisschen Respekt vor der Fahrt…

Vielen Dank eure Ratschläge!

Ich habe bisher immer Schaumstoff ordentlich reingedrückt und gut. So etwas mulmig war mir allerdings auch immer zu Mute, aber eigentlich kann nix passieren, wenn der Schaumstoff fest drin ist. Du kannst für kurze Zeit auch ein Brett vor machen, zumindest bei meinen Kisten sind genug Ritzen, dass sie nicht gleich ersticken.
Ich würde dann tendenziell abends umziehen, damit du keine Flugbienen vergisst … aber bei den Temperaturen fliegt ja eh nicht viel.

Ich würde es auch wie Cupido machen, jetzt dann, abends bei/nach Einbruch der Dämmerung, Schaumstoff oder Handtuch ins Flugloch und los geht’s.
So weit wird die Fahrt ja nicht sein, oder?

Gruß
Markus

Ich verwende Metallgitter/Lochbleche aus dem Baumarkt die ich mit Reißzwecken vors Flugloch tackere, da kommt Luft rein. Ist aber eher ein Thema im HochSommer falls die Bienen kühlen müssen. Nachmittags geht jetzt auch sobald sie nicht mehr fliegen oder früh bevor sie ausfliegen. Achte drauf die Kiste beim Ein- und Ausladen möglichst nicht seitlich zu kippen, immer nur nach vorn oder hinten.

Viel Erfolg!

Martin

Denk auf jeden Fall dran, die Heizung auszuschalten und evtl. das Fenster zu öffnen. Vielleicht kannst du sogar die hintere Klappe öffnen und mit Fliegengitter verschließen. Bei einer kurzen Fahrt dürfte das aber nicht unbedingt nötig sein.

Viel Spaß mit deinem Frühjahrshonig!

es sind knapp 8 km Luftlinie

schon beim Wort „eigentlich“ wird`s mir schon etwas Bange. Ich bin mit meinem zweiten Bienenschwarm im Kofferraum nach Hause gefahren, leider saßen noch ein paar Bienen außen an der Schwarmfangkiste… Ich dachte, die Klappe zum Kofferraum hin sei dicht…eigentlich. Ja, das war sie halt dann doch nicht, nur eigentlich. Seitdem wird mir etwas mulmig, wenn ich an eine Fahrt mit Bienen denke :wink:

Das hört sich gut an, Danke für den Tipp! Ich hab mir vorher überlegt, ob ein zusätzliches Klebeband über dem Schaumstoff auch genügen würde?!

Nein, das mache ich natürlich auf keinen Fall

wir werden wahrscheinlich mit dem Bus fahren, die Heckklappe muss ich schließen. Aber guter Tipp mit der Heizung, die bleibt dann aus. Danke!

Mal sehen - eigentlich habe ich vor, dem Bienenkistenvolk keinen Honig zu entnehmen, auch wenn es das erste Jahr wäre, in dem es möglich wäre. Im ersten Jahr wird das ja nicht gemacht und 2020 hatte das Volk CBPV und kaum eigene Vorräte durch die wochenlange Erkrankung

Verstehe ich :wink:

Kann man auch machen …

Zehn Minuten im Auto? So schnell springt die Heizung in unserem Bus gar nicht an :rofl:

Na ja, bei einer Schwarmfangkiste und der ganzen Aufregung mit den Bienen und den Imkern, kann das schon vorkommen, dass mal welche außen dran hängen – aber nicht jetzt an der Bienenkiste :slight_smile:
Wie gesagt: Einfach fest reindrücken, dann geht das … nicht nur eigentlich …

also auch wenn es sich nach 10 Minuten anhört, es sind doch eher 20 (je nach Verkehr). Die Straße zwischen Weinbergen und Neckar ist zum Teil auch so eng, dass ich auch ohne Bienen oft im Schneckentempo fahre. Das dauert… Aber unsere Heizung ist echt flott

ja, das war etwas anders - die Schwarmkiste war im Keller des Imkers nachts nicht ganz zu, ein paar kamen dann raus und blieben eben außen. Anfangs saßen sie da auch brav, nach und nach kamen sie aber durch irgendwelche Schlitze und mir war echt nicht wohl dabei. Ich habe dann einige Male am Straßenrand angehalten, bevor ich auf die Autobahn bin, und hab die Damen raus gebeten. Ich denke, sie fanden den Weg zurück ins Altvolk… Vereinzelte Bienen waren trotzdem noch im Auto, ich hatte aber Glück, dass sie an der Heckscheibe blieben

jawoll, so machen wir`s!

Ja, besser ist …
Mit Schwärmen gucke ich auch lieber einmal oder zweimal mehr, ob welche außen dran hängen.
Auch die zwanzig Minuten musst du bestimmt nicht frieren und mit offenem Fenster fahren, nur eben die Heizung nicht volle Pulle auf exotische Wohlfühltemperatur aufdrehen.

ganz vielleicht reicht ja die Sitzheizung. Ne, Spaß beiseite - ich überlebe das auch ohne Heizung. Jetzt kommt sowieso der Frühling. Ich muss ohnehin noch auf das letzte OK warten, bevor es los gehen kann…

1 Like

Nachdem ich schon öfter Bienen transportiert habe, wird das immer gelassener mit denen, die „draußen“ mitfahren. Sie bleiben an der Kiste dran (ist ja ihr Zuhause) oder sie fliegen im Auto gen helles Licht, also an die Scheiben. Habe im Auto schon manchmal an 20 Bienen gehabt, sie blieben immer alle nett.