Betriebsweise in der Oberträgerbeute

Hallo!
Ich imkere mit Dadant, möchte nächstes Jahr aber gerne eine Oberträgerbeute ausprobieren.
Dazu habe ich zwei Fragen an die erfahrenen Oberträgerbeuten-Imker hier:

  1. kann man wirklich zwei Völker wesensgemäß in einer Beute halten? Oder ist das eher vorübergehend für zwei kleine Schwärme gedacht, aber zum gemeinsamen Überwintern ungeeignet?
  2. Wie erntet man (Waben)Honig? Durch abfegen?
1 Like

Halli,
was meinst du mit oberträger Beute ?
Ich imker auch mit Warre da habe ich keine Rähmchen.

Mfg Dirk

Ich plane für 2021 auch die Besiedelung von Oberträgerbeuten. Aktuell habe ich 16 Völker. Auf Dadant 12er bzw. einige in selbstgebauten Dadantlagerbeuten.

Ich habe mir schon recht viele Gedanken gemacht bzgl. Betriebsweise und diverse Bücher dazu gelesen. (Mangum, Chandler, Frölich).

Bzgl. 2 Völker in einer Beute: Kommt auf die Größe der Beute an. Üblich sind ja 90 - 150cm. Mein sind 120 cm lang. Rein rechnerisch sind das 110 Liter pro Beute.

Ich habe aktuell in einer Lagerbeute zwei Völker sitzen. Die Lagerbeute hat Platz für 29 Dadanträhmchen, also ungefähr ähnliches Volumen wie die Oberträgerbeute. Der Platz reicht für zwei Jungvölker zum Überwintern, aber spätestens nach dem ersten Winter muss ein Volk umziehen. Der Platz reicht dann einfach nicht mehr um Brutwaben + Honigwaben sinnvoll unterbringen zu können.

Zu 2: Abfegen funktioniert bei Rähmchen gut, ich wüsste nicht warum das bei Oberträgern mit entsprechender Vorsicht nicht auch gehen sollte. Alternativ kann man auch mit einer Bienenflucht arbeiten. Muss man sich aber evtl. selber basteln, da die Oberträgerbeuten ja nicht standardisiert sind.

Gruß
Ben

1 Like