Auffütterung ohne geschleuderte Waben?

Bisher imkere ich mit drei Bienenkisten und möchte nun eine Einraumbeute dazunehmen. Das Buch dazu hat mir schon sehr geholfen😊 Eine wichtige Frage habe ich aber noch. Da ich keine Schleuder habe und eigentlich vorerst auch keine kaufen möchte, würde ich die Honigernte wie bei der Bienenkiste vornehmen. Dann habe ich allerdings keine geschleuderten Waben, die ich für den Wintervorrat einhängen könnte. Kann ich dieses Problem lösen und wenn ja, was ist zu tun? Mit hoffnungsvollem Gruß.

Hallo Charlie,
Ich arbeite seit knapp 3 Jahren mit der Einraumbeute, ich will aber nicht behaupten, dass ich mich schon sehr gut auskenne.

Ich zerstampfe die Waben auch, da ich keine Schleuder habe. Da ich ohnehin nur so viel Überschuss nehme, wie tatsächlich übrig ist, habe ich kein Platzproblem. Ich muss kaum auffüttern und die Menge findet ausreichend Platz auf den großen Waben, da das Brutnest zum Winter hin ohnehin kleiner wird. Ich überwintere auf ca. 10 Waben und darauf ist ausreichend Platz.

Viele Grüße,
Matthias

2 Like

Guten Tag @Charlie,

die Waben für den Wintervorrat entnimmst du ja nicht sondern lässt sie in der Kiste. Es stehen dir also ca. 8 Honigwaben zur Verfügung. Die meisten Einraumbeuten Imker überwintern mit 10-12 Waben, davon sind ca 3-4 Futterwaben. Zusätzlich stehen noch Futterkränze im Bereich der Brut zur Verfügung. Die Bienen werden im Frühjahr/Sommer das nötige Wabenwerk im Honigraum neu bauen. Dafür erntest Du etwas weniger Honig.
Gruß Jürgen

Auch interessant:

2 Like