Ameisensäurebehandlung fehlgeschlagen

Hallo,
ich habe ein Problem. Der Befall war nach Anwendung der Puderzuckermethode einen geringen Befall. Habe mit dem Nassenräuter Verdunster Ende Julie eine Behandlung begonnen. Ich nutzte zunächst den mittleren Docht. Die ersten 4 Tage ergab die Überprüfung einen Verbrauch von 30 ml pro Tag. Dann wechselte ich den Docht, um die Verdunstungsmenge zu reduzieren. Am Folgetag waren 100 ml verbraucht. Ich brach die Behandlung ab. Was soll ich nun tun?
Mein Plan: Ich überprüfe in ca 6 Wochen und mache bei mittlerem Befall eine neue Behandlung im September. Ist der Plan gut?
Viele Grüße Andreas

Hallo Andreas,
womöglich hat der Docht das Tuch berührt und es entstand eine Sogbrücke.
Eine Wirkung der AS auf die Varroa hast du nach 4 Tagen noch nicht wirklich, dazu
sollte der Verdunster über 10 Tag ca 25ml/Tag abgeben. In der Gebrauchsanleitung steht,
dass bis zu 25% der Tagesmenge überschritten werden kann. Also bei 30ml bist du noch im „Grünen Bereich“. Schau dir mal die Gebrauchsanweisung genau an, da gibts auch Hinweise, falls zu viel Säure verdunstet. Besonders Punkt 9 Achtung: Niemals den Dochtkorb über einen nassen U-Docht setzen - hast du das beachtet?
Gebrauchsanleitung Nassenheider Verdunster professional.pdf (3,2 MB)

In was imkerst du?
Wie haben deine Bienen den „Säureschock“ überstanden? Totenfall?
Musst du noch auffüttern?

Jetzt zu deinem Plan:
Ich würde ihnen max 3 Tage zur „Erholung“ gönnen und dann erneut 10 Tage behandeln.
LG
Siggi
PS: und natürliche Herzlich Wilkommen im Forum

Hallo Siegfried,
erst einmal vielen Dank für die schnelle Reaktion. Zu Deinen Fragen:

  • Bei der Kontrolle am 29.7. stellte ich fest, dass von gestern zu heute 100 ml AS verbraucht wurden. Deshalb habe ich heute die Behandlung abgebrochen.
  • Meine Bienen wirken ganz ok. Habe keine Veränderung an ihnen beobachtet. Tote Bienen habe ich nicht gesehen.
  • Ich habe eine Bienenkiste.
  • Der U-Docht war trocken als ich den Dochtkorb übergesetzt habe.
    Meine Frage ist, ob ich beim die Behandlung fortsetzten sollte oder erst wieder nach Kontrolle Mitte September ganz neu anfange zu behandeln. Und noch eine Frage: Kann man die dochte auch feucht einsetzten? Ich habe sie mit Wasser gewaschen und trockene jetzt.
    Viele Grüße Andreas

Meine Empfehlung kennst du. Und dein Abbrechen war richtig.
Wenn du den Docht wechselst und lange wartest , dann hat sich der neue Docht vollgesaugt.
Musst du noch auffüttern?
Wie gesagt, wenn sonst alles passt, neu starten mit AS
Aber gut das du dir Rat holst
Dafür ist unser Forum da und eines Tages bist du der der antworten kann

Dank Dir! War erst sehr unsicher, was zu tun sei. Ich habe ihnen erst mal etwas Futter reingestellt. Du findest Neustart mit der AS in 2 - 3 Tagen sinnvoller als Mitte September eine neue Behandlung zu machen?

ja, das halte ich für sinnvoll