Wabenwerk für neues Volk weiterverwenden

Hallo, nach dem Schwarmabgang hat mit dem Muttervolk was nicht gepasst (vermutlich ein Problem mit der Jungkönigin) und die Bienenkiste ist jetzt leer, also auch kein Honig mehr drinnen. Das einjährige Wabenwerk ist allerdings wunderschön und vor dem Schwärmen wurde eine Futterkranzprobe gemacht. Meine Idee, ich schau, dass ich noch einen Naturschwarm bekomme und den ins vorhandene Bauwerk einziehen lasse. Was meint Ihr,…wenn ich dieses Jahr keinen Naturschwarm mehr bekommen sollte, kann ich das Bauwerk bis nächstes Jahr aufbehalten und eben nächstes Jahr besiedeln lassen, oder zieht mir da vorher die Wachsmotte ein? Liebe Grüße, Stefan

Die ist schon da auch wenn man sie noch nicht sieht.

Alles was bebrütet war oder mit Pollen gefüllt ist wird befallen werden.

Ich würde den Plan verwerfen falls es jetzt nicht klappt.
Wenn aufbewahren dann nur die hellen Waben und dann das ganze eher zugig und luftig.

Etwas verwundert bin ich aber darüber was passieren muss dass man das alles erst bemerkt wenn gar nichts mehr fliegt und sogar die Räuber schon alles leer gemacht haben…

Danke für die Info.

… Indizien waren, wenn ich das jetzt Revue passieren lasse… Sehr viele tote vollentwickelte Bienen neben dem Flugloch im Gras, vor einer Woche bei Schönwetter nichts los am Flugloch und jetzt, weil noch immer nichts los war, reingeschaut…der ganze Ablauf ging sehr schnell. … Erfahrung sammeln/verwenden/lernen/teilen…wenn nach dem Schwarmabgang innerhalb eines Monats Bienen ausgeräumt werden, dann hat’s was…so meine ich jetzt das sagen zu können.
LG Stefan

@Ostalbkiste
hört sich was vorwurfsvoll an, wieso?
was hätte StefanK machen müssen/sollen?
Ein Volk was ich letztes Jahr einlogiert habe ist dieses Jahr 3 mal geschwärmt und dümpelt jetzt auch so was vor sich hin, es fliegt - aber wenig, Pollen wird eingetragen aber weniger wie normal, Wabenbau im Honigraum hatte kurz mal gestartet so 4 wochen nach dem Scharm , sistiert jetzt aber wieder,…
so richtig ist das nicht, aber was soll ich tun? Ich überlasse es auch den Bienen das zu regeln. Varroa behandlung mache ich, aber sonst?

Grüße

Ja, irgendwie schon.
Die Kiste war ja sicher nicht von heute auf morgen leer und er hat ja sicher keine 100 Bikis zum Beobachten.

Da hätte ja schon am Flugloch mal was auffallen können, spätestens wenn beim Räubern erhöhter Flugverkehr ist…

Und wenn viele tote Bienen im Gras liegen würde ich mir auch Gedanken machen was da los ist.

Klar kann man auch die Philosophie haben „die Bienen machen das schon und ich greife auf keinen Fall ein“.

Könnte ja aber auch eine Krankheit oder Vergiftung gewesen sein. Und da wäre es mir dann zuwenig wenn ich mir einfach neue Bienen hole und weitermache.

Ich möchte schon die Ursache kennen und wenn es einen vermeidbaren Fehler meinerseits gab würde ich auch daraus lernen wollen damit ich den Fehler zukünftig nicht mehr mache…

1 „Gefällt mir“