Neuling hat paar Fragen vor dem Erststart

Hallo zusammen
Nachdem wir im Herbst unsere erste Bienen Kiste erworben haben, stehen wir nun kurz vor dem Erststart.
Jetzt mal zwei Fragen.
Sollte ich die Kiste streichen, ist eine gebrauchte, und wenn ja mit was?
Und die zwei Frage, wo bekomme ich die Wachs Streifen her. Wenn ich Tante Google frage, lande ich immer bei den Platten für die Rahmen usw
Gruß Guido

Wenn Du Dir die Anleitung unter www.bienenkiste.de durchliest, sind eigentlich alle Fragen mehr als ausführlich beantwortet. Falls irgendwas unklar bleibt, frag’ gerne hier noch mal nach.
Es ist sehr wichtig, dass Du Dich mit den Grundlagen ausreichend gut befasst hast, bevor Du startest. Du willst Dich schließlich um Lebewesen (gut) kümmern.

2 Like

Hallo Guido,

schon aus Gründen des Verwitterungsschutzes würde ich Holz das im Freien verwendet immer streichen/lasieren, das macht das Holz einfach langlebiger, nach ein paar Jahren nachstreichen.

Nimm eine bienenfreundliche Farbe, hier eignen sich Lasuren (die ziehen ins Holz ein und betonen meist noch die Maserung des Holzes) am Besten. Suche mal im www nach „Beutenlasuren“, gibt es in unterschiedlichen Farbtönen und von unterschiedlichen Herstellern in unterschiedlichen Konsistenzen. Welcher Hersteller dir besser liegt merkst du erst nachdem du verschiedene mal ausprobierst hast.
Ich denke qualitativ schenken sie sich nicht viel.
Nimm KEINEN Lack.

Zu deiner zweiten Frage:
Du brauchst am idealsten das Mittelwandmaß „Deutsch Normal“, ist aber alles auch im Buch von @emk genau beschrieben…
Kaufe am Besten Mittelwände die biozertifiziert sind, da kannst du (hoffentlich) davon ausgehen, dass in der Herstellung keine billigen paraffinhaltigen Mittelwände mitverarbeitet wurden.
Die biozertifizierten sind zwar etwas teurer, aber die Bienen danken es dir…
Gibt es in deiner Nähe keinen Imkershop?
Du kannst es nämlich auch schon riechen wenn du einen solchen Laden betrittst. Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass es bei einem Händler schon beim Betreten nach ganz leckerem, natürlichem Wachs gerochen hat, beim anderen Händler (der auch Mittelwände selber herstellt) konnte ich diesen wohltuenden Duft nicht vernehmen, ganz im Gegenteil… darum kaufe ich nur noch beim anderen.
Da ich aus dem Großraum Stuttgarts komme, gehe ich gerne mal bei Graze in Weinstadt vorbei.
Da ich aber keine Schleichwerbung machen möchte, kannst du auch hier das www heranziehen, bei vielen Online-Shops kannst du auch erfahren ob die Mittelwände frei von Zusätzen sind, im Zweifel einfach anrufen und nachfragen.

Gruß
Markus

Ups, @emk war schneller…

1 Like

Hallo emk
Ja, belesen habe ich mich stark. Online und in diversen Büchern. Zwei Bekannte von uns halten auch Bienen und sind in verschiedenen Vereinen. Da denke ich wird schon das ein oder andere bei uns hängen bleiben.
Weiterhin schon interessante Vorträge besucht. Am Wochenende erst den von Randolf Menzel. Hierbei auch gleich viele Kontakte knüpfen können und uns im Verein Aufseß angemeldet.
Somit denke ich das wir auf gutem Wege sind.

Bei der Frage wegen dem streichen ging es mir hautsächlich um eure Erfahrungen. Ist ja bei jedem Hobby, dass die Erfahrungen besser sind als blauäugig rein zu rennen.
Wegen den Mittelwänden, ging es mir ebenfalls mehr um eure Erfahrungen.

Aber hier wurde uns dankend geholfen.

Falls ich doch die ein oder andere Frage noch habe, werde ich sicher hier wieder hinterfragen.

Danke schon mal

Gruß Guido

Danke Dir. Hat sehr geholfen!

1 Like

So,…

Kiste ist vorbereitet und kommt heute an seinen Platz.
Abgefackel ( war ne gebrauchte), neue Anfangsstreifen - Trägerleisten gesetzt, Trennschied eingesetzt.
Jetzt hoffe ich dann auf einen schönen Schwarm.
Fotos folgen.

Gruß Guido

2 Like

ich bin ein absoluter Bienen- Neuling, warte gerade auf die Mellifera ERB und den Kunstschwarm und mache mir Gedanken…

Folgende Fragen habe ich:

  1. kann ich sofort- obwohl ich Sirup dazu füttern werde- erst mit Maqs und anschließend mit Thymovar behandeln?

  2. Wenn ja- wieviel verwende ich? 2 oder 3 Streifen?

  3. Muss ich bei Fütterung das eine geöffnete Flugloch verkleinern, als Schutz gegen Räuberei?

  4. Kann ich jetzt das Flugloch schon gegen Mäuse schützen? Oder erst später?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte, da ich diese auch nicht in dem Buch „Imkern mit der ERB“ beantwortet finden konnte.

Ich freue mich sehr über eine kurze Rückmeldung!

Hallo,
oh je, da werden auch noch andere Fragen kommen…
Zu 1.: Habe ich selber noch nie benutzt, aber nach 1min hatte ich eben im Internet auf der Bedienungsanleitung des Herstellers gelesen, dass füttern während der Behandlung nicht geht.

Und zu Thymowar: Wieso das, wenn du dann Rückstände in Wachs und Honig hast?!?
Zu2.:
Ist dort auch zu lesen.

Zu3.:
Verkleinern schadet nicht, kommt aber auch auf die Bienendichte und die Volksstärke an

Zu4.:
Das reicht im Spätherbst

Und wieso Kunstschwarm?
Sorry, aber das kommt mir jetzt vor, als ob Dir die Bienenidee kurzfristig gekommen ist und jetzt schnell unbedingt klappen muss.
Dann wird es schwer.
Entweder die brauchst die Unterstützung eines Erfahrenen, einen Kurs oder mehr Zeit zum Einlesen.
Am besten wäre alles drei zusammen.

Und bitte nicht falsch verstehen…