Bienenkiste in Rödermark

Ich hatte das Problem ja eher im Sommer, wenn richtig viel los ist. Von daher würde ich es sogar lassen … frisst ja kein Brot … :wink:

Stimmt … ich muss nur die Befestigung an der Kiste ändern … mittels Haken oder so ähnlich.
Im Moment ist das Brett nicht so einfach abnehmbar - schlecht zum kippen der Kiste.
Und Lasur muss irgendwie auch noch drauf…

Hallo @Schiggi,
hilft das Brett deinen Bienen beim Landen? Hast du da schon neue Beobachtungen gemacht? Ich habe heute entdeckt dass vor und unter meiner ERB recht viele tote Bienen mit Pollenhöschen liegen :scream: Habe jetzt auch ein größeres Brett vor das Flugloch gelegt und hoffe, dass das die Lösung ist. Falls ja bin ich froh über deinen Bericht hier, danke für die Anregung! Lisa

1 Like

Hallo @LisKat12

also ich kann sagen das die Verlängerung des Flugbrettes bei mir auf jeden Fall hilft.
In den letzten beiden Tagen habe ich kaum noch Bienen unterhalb der Bienenkiste gefunden. Lediglich heute hatte es eine mit Pollenhöschen nicht geschafft.

Ich kann auch immer wieder beobachten wie Bienen direkt auf der Verlängerung landen und dann einfach in die Kiste krabbeln, wo sie sonst eine Etage tiefer gelandet wären.

Viele Grüße

Ralf

1 Like

06.03.2021 - Wetter sonnig bei 6 Grad

Den Mädels geht es augenscheinlich gut. Pollen werden, trotz der kühlen Temperaturen, weiter fleißig eingetragen.

Die Gelegenheit habe ich genutzt, auch weil ich ausnahmsweise mal frei hatte, die Unterkunft für die Gäste vom letzten Jahr aufzuhängen.

Mündener Hornissenkasten - selbstbau :sunglasses:

Das Nest vom Vorrjahr, in einem Voglehäuschen (viel zu klein für die Hornissen) habe ich ausgeräumt und Teile des alten Nestes in den Kasten verbracht, das soll bei der Neubesiedelung helfen.

Bin gespannt ob ein Volk einzieht … (eventuell auch ein gutes Gegenmittel gegen zu viele Wespen :smiley: )

4 Like

Wow! Ralf, bau mir bitte auch einen Kasten. Ich sehe im Garten oft Hornissen und es wäre toll wenn es eine gute Unterkunft bei mir gäbe. ( von meinen handwerklichen Fähigkeiten hab ich geschrieben :sweat_smile:)
Grüße Frank

PS War (nicht ganz) ernst gemeint

1 Like

@Frankthebee
… bin durch meinen Schichtdienst halt auch immer knapp mit meiner Zeit :sunglasses:

Hier noch mal ein Einblick in den Kasten:

Richtig aufwändig waren die Messingbeschläge für die Fluglöcher…

Ich denke auch nicht das es mit den Bienen Stress gibt, sprich die Hornissen die Bienen zu sehr belästigen.
Letztes Jahr hab ich nicht eine der Vogelhäuschen Hornissen an den Bienenkisten gesehen.

Im Gegensatz zu den Wespen - die waren echt massig und penetrant :frowning:

2 Like

12.03.2021 - Wetter durchwachsen und kühl

Heute habe ich bei der 2. Bienenkiste eine ausgeräumte Made im Flugloch gefunden.
Krank sah diese meiner Meinung nach nicht aus :thinking:

Lag eventuell an dem in letzter Zeit eher kühlem Wetter ? Ich werde es weiter beobachten.

Sonntag werden beide Kisten gewogen zur Abschätzung der verbliebenen Vorräte.

:frowning:

01.04.2021 - Wetter sonnig bei 24 Grad

Die Fluglochverengung habe ich schon seit ca. 1 Woche abgenommen.

Am 28.03 habe ich die Kisten gewogen.
BK 1 hatte ca. 2,5 KG Restvorräte
BK 2 hatte ca. 6 KG Restvorräte

Bei BK 1 ist am Flugloch die Hölle los - neue Bienen fliegen sich ein und es wird fleißig jede Menge Pollen eingetragen.
Aufgrund der knappen Vorräte habe ich 2 KG Sirup zugefüttert der bis heute auch schon weitestgehend restlos aufgenommen wurde.
Ich denke ein 2. Gabe kann ich mir sparen da bereits viele Pflanzen Blühen - unter anderem jede Menge Schwarzdorn in unserer Gegend.
Ein Blick von hinten in die Bienenkiste präsentiert eine Unmenge an Bienen ( Foto konnte ich noch nicht machen da viele noch in der Futterwanne die Reste ausschlecken.

Denke auch ich werde bald den Honigraum freigeben.

Ein ganz anderes Bild zeigt sich an der 2 BK :frowning:
Der Bienenflug ist eher mäßig.
Es wird auch Pollen eingetragen ( dicke Höschen ) und einige junge Bienen fliegen sich ein.
Im Gegensatz zu BK 1 aber eher mager.
Auch macht es, bei einem Blick von hinten in die Kiste, nicht gerade einen überfüllten Eindruck.

Allerdings finden sich auch Wachkrümel auf dem Boden .
Ich werde morgen ein erstes mal dieses Jahr die Kiste öffnen und nachschauen ob ich etwas verdächtiges sehe.
( eventuell mache ich mir auch wieder nur unnötig sorgen ) :thinking:

Hallo,
ich kenne jetzt nicht die Bienenmasse und die Größe des Brutnests in Deiner BK1.
Aber das ganze Blühen nützt Dir nichts wenn das Wetter schlecht ist.
Die Aussichten für die nächsten 14 Tage sind ja nicht gerade rosig, da können Deine 2,5kg Vorrat schnell weg sein.
Die gefährlichste Zeit für das Verhungern ist nicht im Dezember oder Januar, sondern jetzt.

Gruss Andreas

2 Like

Evtl. steht dann das Sorgenkind BK 2 sogar sicherer da als BK 1, wo die große Bienenmasse viel Brut und wenig Futter hat :man_shrugging:
So ein paar Wachskrümel am Boden, müssen nix heißen. Auch das Flugverhalten kann sehr variieren – vielleicht ist das Volk eh etwas kleiner und selbst, wenn die Kisten direkt nebeneinander stehen, kann durch Zugluft, wandernde Schatten etc. der äußere Einfluss etwas anders sein und das summiert sich dann alles …

2 Like

@Ostalbkiste Hallo Andreas @Cupido hallo Tobias,

Danke für eure Antworten.

Obwohl es heute mit 10 Grad recht kühl ist, hat es mir keine Ruhe gelassen und ich musste die Kiste öffnen zum nachsehen :frowning:

Die Klopfprobe ist so wie sie sein soll, kurzes aufbrausen und dann wieder schnell Ruhe.
Wenn schönes Wetter ist werden auch dicke Pollenhöschen eingetragen.

Aber - so richtig Arbeiterinnenbrut habe ich nicht sehen können - dafür das:

Hier alle Fotos die ich geschossen habe:

Im oberen Bereich der Wabe sieht es schon etwas seltsam aus !? warum ist das so „eingefallen“ ?

Macht mir alles Kopfzerbrechen :frowning:

Im Gegensatz dazu sieht es bei dem 1 Volk momentan so aus :

Wegen der großen Bienenmenge werde ich auch nochmal eine Schale Futter einstellen und, sobald es wieder wärmer wird, den Honigraum freigeben…

Ich würde mich auch über Kommentare bzw. Beurteilungen der Bilder des ersten Volkes freuen…

Allen ein schönes Osterfest

Viele Grüße

Ralf

Okay, Futter bei bei BK 1 macht Sinn …
Das Sorgenkind scheint wirklich nicht okay zu sein – wenig Bienen und viel Buckelbrut :flushed:
Bin auf andere Einschätzungen gespannt :thinking:

Hallo Schiggi,

ich denke, das soll heißen dass Du keine gesehen hast, oder?

Dass hier was nicht stimmt sieht jeder.

Die ganze Drohnenbrut deutet schon auf Weisellosigkeit und Buckelbrut hin.

Die Frage ist warum und was Du dagegen tun kannst und möchtest.
Aus meiner Sicht ist das Volk verloren, auch wenn das auf den Bildern immer schwer zu beurteilen ist, vor allem wenn davor evtl. Rauch gegeben wurde.
Es fehlt offensichtlich nicht nur Masse, der Nachtfrost in den nächsten Tagen wird den Rest vermutlich erledigen.

Weißt du wie alt die Königin war?

Wie sah das Volk bei der OS Behandlung im Dezember aus?

Möglichkeiten gibt es viele…
Die Königin könnte Ende letzten Jahres verloren gegangen sein und die neue konnte nicht mehr begattet werden.
Oder die Königin ist evtl. alt und hatte keine Spermien mehr.

Wichtig ist, dass Dein anderes Volk genug Futter hat um die kommenden kalten Tage zu überstehen.

1 Like

Hallo Andreas, @Ostalbkiste

Das stimmt, ich habe keine gesehen, dachte aber das die eventuell tiefer in den Waben sind. ( oder auch gehofft )

Rauch hatte ich gegeben um besser sehen zu können, allerdings waren relativ wenig Bienen vorhanden.

Wie alt die Königin war kann ich nicht sagen - den Schwarm habe ich im Juni bekommen und er hatte über 3 KG - aber was es für ein Schwarm war konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Bei der Os-Behandlung im Dezember war ich erstaunt, dass so viele Bienen vorhanden waren, da ich bei einem Blick unter dem Trennschied durch den Eindruck hatte das eher wenige vorhanden sind.

Mir war bei den vergangenen warmen Tagen auch aufgefallen das recht viel Drohnen aus dieser Kiste unterwegs waren. Zwei hatte ich im Gras gefunden die deformierte Flügel hatten - die anderen flogen munter umher.
Die Drohnen waren auch mit ein Grund warum ich unbedingt in die Kiste schauen musste.

Die Vermutung über eine „alte“ Weisel hatte ich auch schon …

Mir ist richtig schlecht vor Sorge und die armen Bienen tun mir so leid :sleepy:

Jetzt stellt sich die Frage - was tun?
Macht es Sinn abzuwarten ? … oder sollte man … auflösen :pensive:

Mein anderes Volk ist so irre stark geworden - grade heute habe ich erneut 2 KG Sirup gegeben.
Den ganzen Tag über, wir hatten auch ein wenig Sonne, war die Wasserstelle förmlich belagert - zeitweise zwischen 15 und 20 Bienen beim Wasserholen. (natürlich alle vom gesunden Volk)

Ich könnte heulen …

Trotzdem schöne Ostertage für alle

Ralf

04.04.2021 Wetter sonnig

Nachdem mein erstes Volk noch eine Auffütterung bekommen hat wurde es meiner Meinung nach auch Zeit den Honigraum freizugeben.

Die Damen hatten schon angefangen unter dem Schied durchzubauen.

Ich war doch recht erstaunt wie stressfrei alles abgelaufen ist. :slight_smile:

Meine Tochter ist mir zur Hand gegangen und hat auch die Fotos gemacht.

Wie gut doch die Kiste schon mit Bienen gefüllt ist - das hätte ich um diese Zeit nicht erwartet.
Allerdings habe ich ja auch keinen Vergleich im ersten richtigen Bienenjahr.

Das Einsetzen der Honigleisten ging gut und zügig vonstatten.

Nach dem Eingriff wurde noch ein wenig gesterzelt,
dann kehrte wieder Ruhe bei den Beenie’s ein …

Zwei Tage später konnte ich sehen das an den eingehängten Platten schon gebaut wurde - ich denke der Zeitpunkt war richtig gewählt

… und vielleicht bekomme ich dieses Jahr schon ein wenig Honig :slight_smile:

3 Like

du meintest bestimmt 2021 :honeybee:

1 Like

Irgendwie nicht mein Tag die Woche :slight_smile:
Danke für den Hinweis …

1 Like

Was gibt es Neues von deinem anderen Volk? Da, wo so viel Drohnenbrut drin war?
LG mani

Hi Mani,

ich wollte noch warten bis es etwas wärmer ist und dann nochmal die Kiste öffnen.
Wenn die Sonne da ist und die Temperaturen erträglich sind ist schon Flugbetrieb zu beobachten.

Dienstag soll es recht warm werden - dann ist eine Inspektion angesagt…
Viele Grüße
Ralf