Bauketten im Honigraum & Wachsmotten

ich habe die Honigwaben aus der Bienenkiste entnommen und auch das Trennschied wieder eingesetzt. Beim Öffnen der hinteren Klappe habe ich heute Bauketten im Honigraum entdeckt, überhaupt war der ganze Honigraum ringsum voller Bienen. Falls die Bienen dort nun tatsächlich wieder bauen möchten, soll ich dann öfters reingucken und den Bau ggf. gleich entfernen?
Außerdem sind mir beim Öffnen einige Wachsmotten entgegen geflogen. Ich habe gelesen, dass sie einem gesunden Volk in der Regel nicht schaden, mein Salomé-Völkchen hatte nun ja aber einige Wochen lang mit CBPV zu kämpfen, deshalb habe ich natürlich etwas Sorge. Kann ich etwas tun?

Hallo Salome,
sobald die Hitze nachlässt,
wirst du ja die Ameisensäurebehandlung (eigentlich ohne Trennschied) machen. Das tötet auch die Wachsmotten ab.

Ich habe dieses Jahr auch zum ersten Mal Motten und Raupen in der Kiste gefunden. Scheint ein Mottenjahr zu sein…

Grüße,
Jutta

1 Like

es sieht leider so aus, als gäbe es die ganze kommende Woche wieder mehr als 30 Grad hier bei uns im Süden

Ja, hier bei uns ist es auch sehr heiß, bis zu 38°. Ab Freitag soll es kühler werden, dann wollte ich mit der AS-Behandlung anfangen.
Bis 35° soll es mit dem Nassenheider ja noch klappen, aber das ist schon grenzwertig. Mein Volk hat dieses Jahr 3 Schwärme abgegeben, da wird die Varroabelastung noch nicht so hoch sein, dass ich jetzt unbedingt in dieser Hitzewelle behandeln muss.

Hallo
hier die nackten Werte…und obs geht oder nicht…
DEN ALTEN BIKILERN bestimmt schon bekannt
https://www.dlr.rlp.de/Internet/global/inetcntr.nsf/dlr_web_full.xsp?src=X59QY4860Q&p1=05Y4210002&p3=D2KEU5C709&p4=XJPZBV4849