Angst eines Anfängers

Hallo liebe Forengemeinde.

Heute habe ich meine Bienenkiste geöffnet um die Puderzuckermethode durchzuführen. Milben lagen bei 5 Stück und die Behandlung wird die nächsten Tage ausgeführt.

Ich habe aber eher die Befürchtung, dass irgendetwas mit dem Volk nicht stimmen könnte. Ich habe viel „große“ Zellen entdeckt also für die Drohnen. Auch konnte ich nicht viel verdeckeltes erkennen. Lediglich vereinzelt aber es sah eher wie Honig aus.

Pollen werden gut eingetragen.
Habe bis gestern noch gefüttert. Allerdings lassen die Bienen das Flüssigfutter mittlerweile eher links liegen.

Schwarm ist am 30.05.2020 eingezogen.

Es kann natürlich auch sein, dass ich mich zu einer „Helikoptermutter“ entwickel.

Schöne Grüße aus dem Ammerland


Hallo PhiBo

bevor du behandelst
schau Dir das Varrorwetter an - man kann viel mehr schaden wie man gut macht

https://www.dlr.rlp.de/Internet/global/inetcntr.nsf/dlr_web_full.xsp?src=X59QY4860Q&p1=05Y4210002&p3=D2KEU5C709&p4=XJPZBV4849

Gruss
Drohn

Hallo,
ich bin sicher, da kannst du nicht viel schaden.
Dein Bien ist mit ziemlicher Sicherheit weisellos und drohnenbrütig.
Deine Beobachtung mit den großen Zellen, die fehlende Arbeiterinnenbrut, das lückenhafte Brutbild und der unregelmäßige Wabenbau deuten darauf hin. Ebenfalls die Spielnäpfchen, die evtl. sogar Eier oder Larven enthalten.
Gruß Andreas

2 Like

Hallo.

Das wäre natürlich wirklich ärgerlich, wenn sie Drohnenbrütig wären. Besonders weil ich die Königen beim Einlaufen sehen konnte. Aber sollten sich dann in naher Zukunft nicht viele Drohnen am Flugbrett zeigen? Habe bis jetzt noch keine gesehen.

Schöne Grüße

Hatte ich auch schon vermutet …
@PhiBo Weißt du denn, ob es ein Vorschwarm war oder eher ein Nachschwarm? Bei letzterem heißt es ja nix, dass du sie beim Einlaufen gesehen hast :man_shrugging:

Wenn es ein Nachschwarm mit unbegatteter Königin war, dann kann sie je nach Wetterlage auch noch Mitte Juni beim Begattungsflug verloren gegangen sein.
Die Drohnenbrütigkeit wird auch nicht gleich am nächsten Tag einsetzen und auch nicht gleich mit 100ten Eiern am Tag. Wenn Du dann 24 Tage für die Entwicklung des Drohns dazuzählst, dann sollten die Drohnen jetzt langsam zunehmen…

Es war ein Kunstschwarm :see_no_evil: mit ca. 1.5 Kilo Bienen. Die Königin war standbegattet.

Liebe Grüße

Nicht die optimale Ausgangslage, aber das ändert nichts am Problem.
Was hast du jetzt vor?

Hallo.

Es ist sehr schwierig. Zum einen hoffe ich natürlich, dass ihr euch eventuell alle irrt und es dem Volk doch gut geht aber ich muss auch realistisch bleiben. Ich werde einen Erfahrenen Imker hier aus der Nähe kontaktieren, damit er mal einen Blick drüber werfen kann.

An das mögliche Ausschwefeln usw möchte ich vorerst gar nicht denken :sleepy:
Vielleicht besteht ja doch noch die Möglichkeit, das Volk irgendwie zu retten.

Schöne Grüße